Acer H6520BD 3D Full HD DLP-Projektor : Überzeugend aber noch Luft nach oben

Habe den beamer in den cybermonday aktionen zu einem echt guten preis bekommen :-)den beamer habe ich vorrangig für powerpoint präsentationen etc. Er wirft ein klasse hd bild an die leinwand, präsentationen bekommen so “noch mehr schärfe” 🙂 wenn man den beamer ca. 3 meter von der wand aufstellt, erzeugt er auch ca. 3 meter bildbreite, genau habe ich das aber nicht nachgemessen. Aber auch mit 1 meter wandabstand kann man ein bild projezieren. Das lüftergeräusch ist im normal-modus gerade noch ok, im silent-mode absolut ok und für mich gut. Es wird eine tasche mitgeliefert, in der der beamer und kabel platz finden, sie ist nur nicht gut gepolstert so daß man beim absetzen der tasche auf dem boden aufpassen sollte. Das objektiv wird durch einen deckel geschützt, das über ein band mit dem beamer vor verlust geschützt ist.

Gute qualität zum top preis. Ich habe mir den acer h6520bd als amazon blitzangebot gekauft und bin nicht enttäuscht. Die qualität ist wie beschrieben und die lautstärke noch angemessen. Der beamer hängt bei mir an der decke und verrichtet seine dienste. Würde den beamer erneut kaufen.

Ich habe lange nach einem guten und preiswerten beamer gesucht und bin letztendlich und herzklopfend bei diesem gelandet. Es gibt bislang nur positive Überraschungen – sieht man mal von dem fehlenden audioausgang ab; der wirklich fehlt, weil der lautsprecher einfach keinen sound hat. Aber da waren die mitarbeiter bei acer gut davor. Dort bin ich kompetent am telefon beraten worden. Der beamer zeigt ein gutes scharfes bild, die eigengeräusche halten sich im vertretbaren rahmen – vielleicht sind wir alten leute auch schon ein wenig schwerhörig. Die probe mit 3d steht allerdings noch aus. Wir haben jedenfalls schon tolle fußballspiele unserer frauen in kanada und unserer u21-männer in tschechien in toller qualität gesehen.

Helligkeit extrem mit gemessenen 4250 weißlumen im durchschnitt. Objektiv sehr gut aber leider sehr kleiner zoom-bereich. . Ich habe das gerät zuhause ausprobiert und werde es definitiv behalten. Die unterschiede zwischen p1510 und h6520bd liegen in den anschlüssen und in einigen menü-punkten sowie in der garantie. Der p1510 hat zusätzliche anschlüsse seitlich (audio-out, rs232) und 3 jahre garantie. Im menü des p1510 fehlen einige (zum teil wichtige) menüfunktionen. Der p1510 hat weit weniger gamma-presets zur auswahl als der h6520bd und die brilliant-color-funktion lässt sich nicht abschalten. Weiters ist das cms beim h6520bd etwas umfangreicher. Die schwarze fernbedienung des p1510 verfügt zusätzlich über einen laserpointer. Kurz gesagt: der beamer ist für den preis von rund 650€ für präsentationen wie auch für das heimkino beiderseits gut geeignet.

  • Helligkeit extrem mit gemessenen 4250 Weißlumen im Durchschnitt. Objektiv sehr gut aber leider sehr kleiner Zoom-Bereich.
  • Überzeugend aber noch Luft nach oben
  • Acer H6520BD Ersteindruck (nach 1 Woche) – Pro & Contra

Acer H6520BD 3D Full HD DLP-Projektor (3D-fähig direkt über HDMI 1.4a, 144Hz Triple Flash 3D, Kontrast 10.000:1, 3.500 ANSI Lumen, Full HD 1920 x1080 Pixe, MHL ) weiß

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Auflösung: Full HD Auflösung Native 1080p (1.920 x 1.080), Leuchtstarke3.500 ANSI Lumen
  • 1x HDMI /MHL Anschluss, 1x HDMI 1.4a mit HDCP Unterstützung Scharfer10.000:1 Kontrast
  • DLP 3D Ready BrilliantColor 0.65 Zoll DarkChip 3 DMD mit 6 Segment-Farbrad und ACBII+, 144 Hz Triple Flash 3D Wiedergabe
  • Lieferumfang: Acer H6520BD DLP-Projektor ,EURO Stromkabel, VGA Kabel, Linsenklappe, IR-Fernbedienung, Batterien für die Fernbedienung, Gebrauchsanweisung auf CD, gedruckte Schnellstartanleitung, PIN Sicherheitskarte, Tragetasche
  • Full HD
  • DMD/DLP
  • 16:9
  • Projektor
  • 3D ready
  • Netz

Acer h6520bd 3d full hd dlp-projektor (3d-fähig direkt über hdmi 1. 4a, 144hz triple flash 3d, kontrast 10. 000:1, 3. 500 ansi lume. Wenn nicht irgendwelche sonderanwendungen gewünscht werden, ist der dlp-projektor für alle normalen anwendungen zu sehr zu empfehlen. Das gerät wurde im amazon angebot gekauft und ist sein geld wert.

Der beamer ist super hab ihn schon paar wochen am laufen er hält was er verspricht bild top kontrast top farben top und auch schwarz er ist super leise und es macht richtig viel spaß zu schauen oder zu zocken. Wenn er warm wird mus man nicht nach justieren.

Ich habe lange nach einem guten und preiswerten beamer gesucht und bin letztendlich und herzklopfend bei diesem gelandet. Es gibt bislang nur positive Überraschungen – sieht man mal von dem fehlenden audioausgang ab; der wirklich fehlt, weil der lautsprecher einfach keinen sound hat. Aber da waren die mitarbeiter bei acer gut davor. Dort bin ich kompetent am telefon beraten worden. Der beamer zeigt ein gutes scharfes bild, die eigengeräusche halten sich im vertretbaren rahmen – vielleicht sind wir alten leute auch schon ein wenig schwerhörig. Die probe mit 3d steht allerdings noch aus. Wir haben jedenfalls schon tolle fußballspiele unserer frauen in kanada und unserer u21-männer in tschechien in toller qualität gesehen.

Positiv:super bild, gerade bei neueren blue-rays in halbwegs dunkler umgebung – unschlagbar scharf – auch auf raufasertapeteautomatische trapezkorrekturfarbeinstellungeneinstellmöglichkeitenlässt sich ohne weiteres umgekehrt montieren, erkennt das automatisch. Integrierte lautsprecher können über hdmi mit angesteuert werden. Der klang reicht als “ersatzklang”, wenns nicht anders geht aus. Zoom und scharf stellen per hand ist sehr angenehm. Negativ:lüfterlautstärkebild bei tageslicht (umschalten in den gaming-modus ist bei tageslicht sehr hilfreich, auch zum filme schauen)leider kein wifibei schwarz/weiß-film-stellen – leichter rainbow-effekt (bsp. Star wars iv, raumschiff-kampf).

Der h6520bd ist ein sehr guter multimedia-projektor, der sich stärker auf den heimkino-einsatz fokussiert, aber auch für den einsatz im professionellen umfeld geeignet ist. Wer das umgekehrt haben möchte, schaue sich auch den p1510 von acer an; dieser setzt den fokus auf die business-nutzung, ist aber auch gut für zuhause nutzbar. Beide neuen modelle von acer sind sich bis auf die leichte spezialisierung sehr ähnlich. Für den hauptsächlichen einsatz fürs heimkino würde ich den h6520bd vorziehen, für die nutzung im betrieblichen/professionellen/fortbildenden umfeld den p1510. Wenn es den p1510 günstiger gibt als den h6520bd und man auf kleinigkeiten wie die nvidia 3d tv play unterstützung fürs gaming verzichten kann, spricht aber auch nichts gegen den p1510 fürs heimkino. Das gestochen scharfe bild und die 3d umsetzung ist bei beiden beamern gleich gut, beide gefallen mir sehr gut und ich halte sie für voll empfehlenswert, wenn ausreichend projektionsentfernung vorhanden ist. Ich bewerte sie mit knappen fünf sternen (1-), einen leichten abzug wegen der maximalen projektionsrate von 1,48 und dem manuellen zoom von nur 1,1. (tl/dr)im folgenden stelle ich die wichtigsten features des beamers vor und werde ausführlicher:inbetriebnahme / menuführung:auspacken, aufstellen oder an die decke hängen, quelle anschließen. Die medienquelle wird über hdmi problemlos automatisch erkannt. Hier sehe ich auch für den laien keinerlei stolperfallen. Die menüführung und die einstellungen sind ebenfalls grundsätzlich einfach und intuitiv gestaltet. Lediglich muss man sich an der fernbedienung daran gewöhnen, dass die dicke taste in der mitte des steuerkreuzes das menü aufruft und nicht als ok taste bestätigt. Stattdessen bestätigt man mit dem pfeil nach rechts.

Wenn der projektor funktioniert ist es einfach super. Habe diesen projektor gut 4 monate und allerdings schon das zweite mal defekt. Einmal die schaltung und nun ist das leuchtmittel geplatzt. Habe den projektor natürlich wieder eingeschickt und warte noch auf eine reaktion. In beiden fällen schafte der projektor auf jeden fall ca.

Ich habe den beamer um 500 euro am cyberday von amazon bekommen, und für dieses geld ist er schwer ok. Er ist lichtstark, hat bei 3d ein gutes bild welches man in der helligkeit auch leicht reduzieren kann. Man sollte zwar gerade für 3d alle lichtquellen im raum wegnehmen, oft hat man aber weiße wände die doch durch reflexion mit beleuchtet werden – was den 3d effekt ein wenig schmälert – aber das ist nicht dem beamer anzulasten. Kritikpunkte sind, dass der beamer sensibel ist an welchen quellen er hängt. So hat er nur direkt am blu-ray player das signal automatisch als 3d erkannt – wenn das signal über den denon avr-x1100w geschliffen war wurde kein 3d gerät am 3d-blu-ray player erkannt. Das war allerdings der denon – nach einem kürzlich erschienenen firmware-update war das ok. Der beamer zeigt bei mir ein ausreichend scharfes bild – wie man am testraster erkennen kann, welches gezeigt wird wenn kein eingangssignal anliegt. Die optik ist leider sehr leichtgängig, und verstellt sich nach einiger zeit – offenbar nach erwärmung des gerätes – ganz leicht. Es ist daher gut das bild einmal sauber einzujustieren – und einige zeit zu warten.

Acer h6520bd 3d full hd dlp-projektor (3d-fähig direkt über hdmi 1. 4a, 144hz triple flash 3d, kontrast 10. 000:1, 3. 500 ansi lume. Wenn nicht irgendwelche sonderanwendungen gewünscht werden, ist der dlp-projektor für alle normalen anwendungen zu sehr zu empfehlen. Das gerät wurde im amazon angebot gekauft und ist sein geld wert.

Jetzt kommt butter bei die fische. . Nach diversen beamern die ich seit 20 jahren immer wieder neu gekauft habe, kann ich sagen, dass dieser acer h6420bd mich wahrlich begeistert. Endlich entspricht die lichtleistung einem tv – gerät . Der acer produziert ein weißes weiß wie ich es bisher noch nicht erlebt habe. Glitzernde wasseroberflächen leuchten naturgetreu, die farben satt aber nicht unnatürlich, die hautfarben von personen werden sehr authentisch reproduziert – und das alles schon in der grundeinstellung. Angenehm das lüftergeräusch, das in der lampeneinstellung eco, so gut wie nicht zu hören ist. Eco genügt in den meisten fällen nur bei heller umgebung ist es hilfreich auf volle lampenpower um zu schalten. Bei so viel licht gibts auch schatten ?. Ja und zwar ist der schwarzwert – auf den so viele andere hier wert legen – erstaunlich gut und das trotz der hohen lichtleistung. Der 3-d-effekt ist ohne tadel, da durch die shutterbrillen das bild dunkler wahrgenommen wird sind auch hier die 3500 ansi lumen sehr angemessen. Vergessen sie große lcd – fernseher, diesen beamer mit einer 4m leinwand in der diagonalen kombiniert, erzeugt ein wahres großbild und echtes heimkino. Dazu gabs den beamer hier im weihnachtssonderverkauf für schlappe 499. –euro, das freut den kaufmann noch mal extra.

Auflösung, ausleuchtung und helligkeit sind sehr gut. Die bildqualität ist in der default-einstellung zunächst mal nicht optimal. Weisse flächen überstrahlen. Haut wird sehr unnatürlich dargestellt. Man kann es jedoch beheben indem man die einstellung “brilliant” o. Das konzept der fernbedienung ist gewöhnuingsbedüftig.

Der h6520bd ist ein sehr guter multimedia-projektor, der sich stärker auf den heimkino-einsatz fokussiert, aber auch für den einsatz im professionellen umfeld geeignet ist. Wer das umgekehrt haben möchte, schaue sich auch den p1510 von acer an; dieser setzt den fokus auf die business-nutzung, ist aber auch gut für zuhause nutzbar. Beide neuen modelle von acer sind sich bis auf die leichte spezialisierung sehr ähnlich. Für den hauptsächlichen einsatz fürs heimkino würde ich den h6520bd vorziehen, für die nutzung im betrieblichen/professionellen/fortbildenden umfeld den p1510. Wenn es den p1510 günstiger gibt als den h6520bd und man auf kleinigkeiten wie die nvidia 3d tv play unterstützung fürs gaming verzichten kann, spricht aber auch nichts gegen den p1510 fürs heimkino. Das gestochen scharfe bild und die 3d umsetzung ist bei beiden beamern gleich gut, beide gefallen mir sehr gut und ich halte sie für voll empfehlenswert, wenn ausreichend projektionsentfernung vorhanden ist. Ich bewerte sie mit knappen fünf sternen (1-), einen leichten abzug wegen der maximalen projektionsrate von 1,48 und dem manuellen zoom von nur 1,1. (tl/dr)im folgenden stelle ich die wichtigsten features des beamers vor und werde ausführlicher:inbetriebnahme / menuführung:auspacken, aufstellen oder an die decke hängen, quelle anschließen. Die medienquelle wird über hdmi problemlos automatisch erkannt. Hier sehe ich auch für den laien keinerlei stolperfallen. Die menüführung und die einstellungen sind ebenfalls grundsätzlich einfach und intuitiv gestaltet. Lediglich muss man sich an der fernbedienung daran gewöhnen, dass die dicke taste in der mitte des steuerkreuzes das menü aufruft und nicht als ok taste bestätigt. Stattdessen bestätigt man mit dem pfeil nach rechts.

Überzeugend aber noch luft nach oben. Ich habe den beamer ersatz für einen acer 5350 (model aus 2008 mit 2000 ansi lumen,720p) gekauft. Im vergleich zu diesem beamer ist das bild deutlich kontrastreicher und auch heller, dass macht sich vor allem in der dämmerung bemerkbar, bei dem man schon ein recht sattes bild erhält. So hell das tageslicht und sonne das bild nicht trüben sind die 3500 ansi lumen aber auch nicht. Insgesamt war ich ein wenig eintäuscht von dem unterschied zwischen 2000 ansi lumen beim alten und den 3500 ansi lumen bei dem neuen. Positiv für mich war das beide beamer ein ähnliches projektionsverhältnis haben, so dass ich meine deckenhalterung nicht umbauen musste. Die modell acer 6510 oder viewsonic pjd7820hd haben hier ein niedrigeres projektionsverhältnis (sind näher an der projektionsfläche). Das bild des 6520 ist scharf einstellbar und ich konnte praktisch keine verzeichnung feststellen. Die optik wirkt wertiger als bei meinem alten beamer. Insgesamt komme ich zu folgender einschätzungpro:- lichtstark und gute kontraste- scharf in hoher auflösung- gute menuführung und viele einstellmöglichkeiten- für mich keinerlei rbe effekt feststellbar- sehr gutes 3d, fast wie im kino, für mich kein flimmern feststellbar- weises wertiges gehäuse (sieht an der decke gut aus)- erkennt automatisch deckenmontage und wirft bild richtig herum, ohne umstellung- beamer ist sofort aus (kein nachlaufen des lüfters nach dem ausschalten)- wenig streulicht aus gehäusenegativ.

War eine gute kaufentscheidung. . Nur die im bundle mitgelieferten brillen von acer haben inzwischen das zeitliche gesegnet. Aber hier geht es ja um den beamer ;-)ich hatte schon seit längerem mit einem beamer geliebäugelt, allerdings hatten die meisten eine bildschirmauflösung die für mich nicht in frage kam. Als dann die ersten fullhd-geräte auftauchten war es der recht hohe preis, der mich noch gebremst hatte. Aber dann in kombination mit 3d. Die fernbedienung lässt erahnen, was der *vollausbau* dieser geräteserie zu bieten hat. Der 6520 hat ja vergleichsweise wenig anschlüsse und funktionen, aber für meine zwecke reichen sie aus. Eim großes plus für den geräuschpegel.

Sehr schönes preiswertes gerät. . Dieser beamer ist in dieser preisklasse echt super. Die 3d filme(leinwand) sind der hammer und die qualität ist sehr gut. Man muss zwar etwas einstellen aber sobald man die passende einstellung gefunden hat, wird man glücklich damit sein. Auch in heller umgebung ist das bild zu sehen.

Ich habe den beamer als ersatz für meinen h6510bd gekauft, mit dem ich sehr zufrieden war. Positiv war die deutlich geringere lautstärke. Allerdings hat der h6520bd eine gänzlich andere optik bzw. Der zoom-bereich ist deutlich kleiner als beim h6510bd. Dies ist aber ansich gar kein problem. Leider gestaltete sich die fokussierung sehr schwierig, da der beamer wenn er warm wird seinen fokus verliert und man diesen alle paar minuten nach justieren muss um ein scharfes bild zu erhalten. Bei filmen ist dies sicherlich nicht so schlimm bei texten und präsentationen allerdings sehr störend (-1 punkt), speziell bei decken montage. Vielleicht hatte mein gerät auch nur einen defekt, da ich so etwas bei keinen anderen beamer bisher in diesem ausmaß erlebt habe. Im eco-modus war uns das bild dann im komplett abgedunkelten raum zu grell beim anschauen eines films, deshalb noch mal -1 punktabzug. Fazit:pro:- leise- fullhd- sehr hell bei voller leistung für nicht abgedunkelte räumenegativ:- zu hell im eco-modus (abgedunkelter raum)- verliert seinen focus (schräfe) sobald das gerät warm wird. (nachjustieren nach ein paar minuten betrieb).

Ideal für fhd 3d einsteiger. Also ich hab 2 geräte getestet, also superleise ist er auch im eco modus(eco aus = geht garnicht) nicht. Entweder bin ich überempfindlich oder es gibt eine hohe serienstreuung. Auch nehme ich bei beiden getesteten geräten den sogenannten rbe effekt wahr, das ist aber komischerweise vom filmmaterial abhängig. Bei star wars, episode 3, am anfang die weltraumschlacht, da sehe ich ne menge rbe. Einem film wiefak ju göhte sehe ich fast garnixwenn man vorher bei acer auf der webseite die optimale leinwandgrösse/position in verbindung mit dem standort des beamers berechnet hat, steht dem filmvergnügen nix im weg. Wer allerdings hauptsächlich 3d filme schaut, wird mit einem top 3d bild und wenig bzw.

Überzeugend aber noch luft nach oben. Ich habe den beamer ersatz für einen acer 5350 (model aus 2008 mit 2000 ansi lumen,720p) gekauft. Im vergleich zu diesem beamer ist das bild deutlich kontrastreicher und auch heller, dass macht sich vor allem in der dämmerung bemerkbar, bei dem man schon ein recht sattes bild erhält. So hell das tageslicht und sonne das bild nicht trüben sind die 3500 ansi lumen aber auch nicht. Insgesamt war ich ein wenig eintäuscht von dem unterschied zwischen 2000 ansi lumen beim alten und den 3500 ansi lumen bei dem neuen. Positiv für mich war das beide beamer ein ähnliches projektionsverhältnis haben, so dass ich meine deckenhalterung nicht umbauen musste. Die modell acer 6510 oder viewsonic pjd7820hd haben hier ein niedrigeres projektionsverhältnis (sind näher an der projektionsfläche). Das bild des 6520 ist scharf einstellbar und ich konnte praktisch keine verzeichnung feststellen. Die optik wirkt wertiger als bei meinem alten beamer. Insgesamt komme ich zu folgender einschätzungpro:- lichtstark und gute kontraste- scharf in hoher auflösung- gute menuführung und viele einstellmöglichkeiten- für mich keinerlei rbe effekt feststellbar- sehr gutes 3d, fast wie im kino, für mich kein flimmern feststellbar- weises wertiges gehäuse (sieht an der decke gut aus)- erkennt automatisch deckenmontage und wirft bild richtig herum, ohne umstellung- beamer ist sofort aus (kein nachlaufen des lüfters nach dem ausschalten)- wenig streulicht aus gehäusenegativ.

Ist mein erster beamer, war unschlagbar günstig in den blitzangeboten, wollte eigentlich einen benq 1070. Bild top, 3d noch nicht getestet. Einzig der lüfter ist auch im eco-mode für meinen geschmack ziemlich laut. Würde ich für knapp über 500 euro aber jederzeit wieder kaufen.

Der beamer ist sein geld mehr als wertich behaupte das man mehr bild fürs geld nicht bekommtwir haben nun mehrere vergleiche machen können(auch mit höherpreisigen geräten. Der acer braucht sich nicht zu verstecken. Wir lassen ihn im eco modus laufen und sind von der bildqualität sehr überzeugt.Einzig die positionierung des gerätes bedarf ein wenig feingefühl,da kein lens shift vorhanden ist. Mit ein wenig geduld ist das aber auch zu lösen. So macht heimkino im einsteiger bereich spaßganz klare kaufempfehlung.

Ich habe den beamer als ersatz für meinen h6510bd gekauft, mit dem ich sehr zufrieden war. Positiv war die deutlich geringere lautstärke. Allerdings hat der h6520bd eine gänzlich andere optik bzw. Der zoom-bereich ist deutlich kleiner als beim h6510bd. Dies ist aber ansich gar kein problem. Leider gestaltete sich die fokussierung sehr schwierig, da der beamer wenn er warm wird seinen fokus verliert und man diesen alle paar minuten nach justieren muss um ein scharfes bild zu erhalten. Bei filmen ist dies sicherlich nicht so schlimm bei texten und präsentationen allerdings sehr störend (-1 punkt), speziell bei decken montage. Vielleicht hatte mein gerät auch nur einen defekt, da ich so etwas bei keinen anderen beamer bisher in diesem ausmaß erlebt habe. Im eco-modus war uns das bild dann im komplett abgedunkelten raum zu grell beim anschauen eines films, deshalb noch mal -1 punktabzug. Fazit:pro:- leise- fullhd- sehr hell bei voller leistung für nicht abgedunkelte räumenegativ:- zu hell im eco-modus (abgedunkelter raum)- verliert seinen focus (schräfe) sobald das gerät warm wird. (nachjustieren nach ein paar minuten betrieb).

Habe mir diesen beamer als blitzangebot verbilligt gekauft, und finde ihn einfach toll-) das bild ist sehr schön hell und farbenstark. Man kann den beamer auch bei eingeschaltetem licht oder unter tags verwenden. Einzig bei dunklen szenen wird es da problematisch. -) die optik ist auch sehr gut. Ich habe testweise das bild auf eine 10 meter entfernte wand projiziert. Das bild war immer noch scharf und hell genug. -) die geräuschentwicklung ist nicht wirklich bemerkbar. -) die hitze merke ich zumindest im winter jetzt gar nicht. Einzig wenn man die hand direkt neben den lüfter hält merkt man was.

Das gerät ist einfach in der bedienung, hat eine gute helligkeit und ist schnell eingeschaltet und läuft beim ausschalten auch nicht nach. Somit ist er schnell aufgebaut und auch wieder abgebaut. Die projektionsfläche könnte genre grösser sein, da hat man bei der einstellung nicht so viel spiel wie gewünscht. Ich komme jedoch gut zurecht und nutte ihn jetzt häufiger.