Cambridge Audio Topaz AM10 Vollverstärker schwarz : Klangqualität ist in Ordnung aber hörbares Rauschen

Klarer, präziser klang auch bei geringer lautstärke. Tolles preis/leistungsverhältnis. Phono-eingang für den guten alten plattenspieler. Würde ihn mir wieder kaufen.

Ich bin trotz der spartanischen ausstattung, der vermeintlich schwachen leistung aber vor allem wegen des klanges sehr zufrieden mit dem cambridge audio verstärker. In verbindung mit einem project plattenpieler, triangle boxen und einem denon cd-player habe ich eine überschaubare anlage, die durch ihren warmen und differenzierten klang zu begeistern weiß.

Cambridge Audio Topaz AM10 Vollverstärker schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Verstärker mit 35W pro Kanal (8 Ohm)
  • übergroßen Ringkerntransformator
  • Fünf Line-Level-Eingänge und MP3-Line-Level-Eingang
  • integrierten Phonostufe
  • Lieferumfang: Topaz AM10 Vollverstärker, Infrarot-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten

Sound ist eine frage des geschmacks. . Der topaz am10 ist ein tadellos, verarbeiteter verstärker mit guter optik. Der sound ist allerdings für meinen geschmack zu analytisch oder auch langweilig. Ich habe sämtliche platten von john mayer bis foo fighters tagelang gehört und bin nicht warm geworden mit dem klang. Auch die bass und treble-regelung setzt meiner meinung nach an einem merkwürdigen frequenzpunkt an. Es sind weder die richtigen bässe, noch die richtigen höhen, welche da nach zu regeln sind. Besonders dynamisch, spielfreudig ist er auch nicht. Abgehört habe ich über kef-regallautsprecher. Rega plattenspieler mit guter nadel etc.

Cambridge Audio Topaz AM10 Vollverstärker schwarz : Nach dem ersten probehören bin ich mit dem klang und der leistung des verstärkers sehr zufrieden. Es ist kein high-end-verstärker. Aber der klang zeigt in diese richtung. Fein, ehrlich, luftig und transparent genug. Bässe sind warm und angenehm. Die brillanz eines fein-und-teuer-verstärkers hat er natürlich nicht. Ich betreibe damit meine kleinen, heißgeliebten, alten monitor audio boxen. Die musik steht schön im raum. Über die menutaste neben dem großen lautstärkeregler kann ich bässe, höhen und balance anwählen.

Klangqualität ist in ordnung aber hörbares rauschen. Ich habe den verstärker nicht über amazon gekauft, möchte aber dennoch eine kurze rezession abgeben: Äußerlich ist der verstärker toll verarbeitet. Insbesondere die frontplatte macht einen hochwertigen eindruck. Die inneren werte bleiben allerdings etwas hinter meinen erwartungen zurück. Bei boxen mit gut auflösenden hochtönern (z. 2) hört man selbst bei leiser lautstärke ein deutliches dauerhaftes rauschen (wie bei älteren heizkörpern). Zudem ist der bassbereich relativ schwach. Andere verstärker, bei denen die gleiche integrierte ab-endstufe eingesetzt wird (z.

Ich habe diesen vollverstärker gewählt, um endlich wieder meinen 45 jahre alten thorens plattenspieler betreiben zu können. (vorher kein platz)ich war völlig überrascht von der transparenz des klangs und trennschärfe des systems. Ich hatte eine nad anlage mit vorverstärker und endstufe. Beides in die jahre gekommen (25 jahre). Ich habe den tausch nicht bereut, zumal der preis stimmt.

Sound ist eine frage des geschmacks. . Der topaz am10 ist ein tadellos, verarbeiteter verstärker mit guter optik. Der sound ist allerdings für meinen geschmack zu analytisch oder auch langweilig. Ich habe sämtliche platten von john mayer bis foo fighters tagelang gehört und bin nicht warm geworden mit dem klang. Auch die bass und treble-regelung setzt meiner meinung nach an einem merkwürdigen frequenzpunkt an. Es sind weder die richtigen bässe, noch die richtigen höhen, welche da nach zu regeln sind. Besonders dynamisch, spielfreudig ist er auch nicht. Abgehört habe ich über kef-regallautsprecher. Rega plattenspieler mit guter nadel etc.

Habe mir den kleinen als aussteller zum kleinen preis gekauft mein erster eindruck nach dem auspacken , schick und solide verarbeitet. Gleich mal an meine großen elac fs 207a angeschlossen und war fast schon enttäuscht . Höhen und mitten halt so wie man es zu dem preis erwartet. Aber der bass rannte der musik hinterher. Aufgeblasen und nicht sehr präzise. Die tl90 , bekannt aus der hobby hifi . Hier zeigte sich der kleine topaz von einer ganz anderen seite fast schon audiophile .Saubere und perfekte tieftonabbilldung .

Guten tag,dieser stereo verstärker sieht nicht nur klasse aus. Ich befeuere damit zwei canton nestor 903 standlautsprecher mit oehlbach verkabelung. Außerdem ist ein 30 jahre alter nad plattenspieler an den vorhandenen phonoeingang (ein ausschlaggebener punkt fuer den kauf) angeschlossen, sowie ein in die jahre gekommener technics cd player. Also dass die boxen nicht die aller schlechtesten sind, wusste ich vorher ja mehr oder weniger auch schon, aber was der cambridge aus den boxen rausholt, hatte ich nicht für möglich gehalten. Man hört jedes einzelne instrument raus, auch bei hohen lautstärken gibt er sich keine blöße. Das gilt sowohl für ältere stücke, wie von uriah heep, led zeppelin oder den dire straits, als auch von aktuellen interpreten. Auch elektronische musik wird wunderbar wiedergegeben (jamiroquai, kalkbrenner, etc. Die bässe sind hierbei satt, aber kein “gebummse” wie bei einem subwoofer. Recht dumpf, bringt dennoch die lampe an der decke der nachbarin zum wackeln. Alles in allem bin ich äußerst zu frieden was den klang angeht. Designmäßig finde ich die hifi komponenten von cambridge schlicht und schick. Die anschlussmöglichkeiten sind vollkommen ausreichend.

Ich bin trotz der spartanischen ausstattung, der vermeintlich schwachen leistung aber vor allem wegen des klanges sehr zufrieden mit dem cambridge audio verstärker. In verbindung mit einem project plattenpieler, triangle boxen und einem denon cd-player habe ich eine überschaubare anlage, die durch ihren warmen und differenzierten klang zu begeistern weiß.

Klarer, präziser klang auch bei geringer lautstärke. Tolles preis/leistungsverhältnis. Phono-eingang für den guten alten plattenspieler. Würde ihn mir wieder kaufen.

Guten tag,dieser stereo verstärker sieht nicht nur klasse aus. Ich befeuere damit zwei canton nestor 903 standlautsprecher mit oehlbach verkabelung. Außerdem ist ein 30 jahre alter nad plattenspieler an den vorhandenen phonoeingang (ein ausschlaggebener punkt fuer den kauf) angeschlossen, sowie ein in die jahre gekommener technics cd player. Also dass die boxen nicht die aller schlechtesten sind, wusste ich vorher ja mehr oder weniger auch schon, aber was der cambridge aus den boxen rausholt, hatte ich nicht für möglich gehalten. Man hört jedes einzelne instrument raus, auch bei hohen lautstärken gibt er sich keine blöße. Das gilt sowohl für ältere stücke, wie von uriah heep, led zeppelin oder den dire straits, als auch von aktuellen interpreten. Auch elektronische musik wird wunderbar wiedergegeben (jamiroquai, kalkbrenner, etc. Die bässe sind hierbei satt, aber kein “gebummse” wie bei einem subwoofer. Recht dumpf, bringt dennoch die lampe an der decke der nachbarin zum wackeln. Alles in allem bin ich äußerst zu frieden was den klang angeht. Designmäßig finde ich die hifi komponenten von cambridge schlicht und schick. Die anschlussmöglichkeiten sind vollkommen ausreichend.

Klangqualität ist in ordnung aber hörbares rauschen. Ich habe den verstärker nicht über amazon gekauft, möchte aber dennoch eine kurze rezession abgeben: Äußerlich ist der verstärker toll verarbeitet. Insbesondere die frontplatte macht einen hochwertigen eindruck. Die inneren werte bleiben allerdings etwas hinter meinen erwartungen zurück. Bei boxen mit gut auflösenden hochtönern (z. 2) hört man selbst bei leiser lautstärke ein deutliches dauerhaftes rauschen (wie bei älteren heizkörpern). Zudem ist der bassbereich relativ schwach. Andere verstärker, bei denen die gleiche integrierte ab-endstufe eingesetzt wird (z.

Ich habe diesen vollverstärker gewählt, um endlich wieder meinen 45 jahre alten thorens plattenspieler betreiben zu können. (vorher kein platz)ich war völlig überrascht von der transparenz des klangs und trennschärfe des systems. Ich hatte eine nad anlage mit vorverstärker und endstufe. Beides in die jahre gekommen (25 jahre). Ich habe den tausch nicht bereut, zumal der preis stimmt.

Nach dem ersten probehören bin ich mit dem klang und der leistung des verstärkers sehr zufrieden. Es ist kein high-end-verstärker. Aber der klang zeigt in diese richtung. Fein, ehrlich, luftig und transparent genug. Bässe sind warm und angenehm. Die brillanz eines fein-und-teuer-verstärkers hat er natürlich nicht. Ich betreibe damit meine kleinen, heißgeliebten, alten monitor audio boxen. Die musik steht schön im raum. Über die menutaste neben dem großen lautstärkeregler kann ich bässe, höhen und balance anwählen.