Magnat Betasub 30 A Aktiver Downfire Bassreflex Subwoofer schwarz : Super Betasub 30 A

Sehr brachialer bass, über high pass eingang angeschlossen. Steht bei uns im wohnzimmer auf verklebtem echtholzparkett. Einfach nur super zu meinen kleinen onkel satelliten lsd.

Qualität sowie preis-/leistungsverhältnis – sensationell. Vorab, ich würde diesen aktiv subwoofer jederzeit wieder kaufen. Zuerst wollte ich zu einem günstigerem lautsprecher greifen, habe mich aber schon zu oft über vermeintliche schnäppchen geärgert. Der subwoofer hält viele jahre, die 50,- bis 100,- € mehrinvestition lohnen sich. Der magnat betasub 30a ist sehr sauber und solide verarbeitet. Da wackelt und scheppert nichts. Ich habe mich für den 30 a entschieden, weil mir ein sauberer tiefer bass wichtig ist. Andere “autoren” berichten hier von einem brummen und klacken beim einschalten, das kann ich nicht bestätigen. Vermutlich wurde dort nicht ordentlich angeschlossen bzw. Auch nicht abgeschirmte kabel verwendet.

Subwoover / dowonfire-technologie mit sehr guten preis/leistungsverhältnis. Sehr gutes und schön verarbeitetes produkt, tönt satt und ist für einen wohnraum von 50m2 bestens geeignet. Preis-/leistung dürfte vom mitbewerb kaum zu schlagen sein. Aktive elektronik, die sich bei nichtgebrauch automatisch in den standby-modus schaltet – spart strom.

Preis- leistungsverhältnis sehr gut. Der gute hat soviel dampf das er recht entspannt, also ohne voll aufzudrehen mitspielen darf. Deshalb ist für mich die pegelfestigkeit usw. Im 40 m2 raum klingt er gut, nicht wabbelig aber mit viel dampf. Hz werte (tiefsten) scheinen mir etwas optimistisch, da hatte ich schon gerätedie weiter runtergespielt haben (db-abfall), aber alles im grünen bereich. Sehr gute leistung für das geld.

  • Bass, Bässer, Betasub!
  • Qualität sowie Preis-/Leistungsverhältnis – Sensationell
  • Spitzen Subwoofer zum moderaten Preis

Magnat Betasub 30 A Aktiver Downfire Bassreflex Subwoofer schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Aktiv-Subwoofer mit High-Performance-Endstufe
  • Ausgereifte Magnat-Technologien sorgen für unbeschwerten Heimkino-Spaß
  • Aktiver Bassreflex-Subwoofer mit 300 mm Tieftontreiber
  • Subwoofer, Resonanzdämpfende Gummifüße, Bedienunganleitung

Nach dem mein 12 jahre alter magnat omega 250 seinen geist aufgegeben hat dachte ich nicht das ich in dieser preisklasse um 300 euro einen gleichwertigen ersatz finden würde. Ich hatte zuerst den betasub 20a bestellt, der ging aber wieder zurück wie er mir doch zu schwach war. Als ich dann den betasub 30a in meinem besitz und angeschlossen hatte war ich mehr als begeistert. Die lautstärke am sub ist noch nicht mal halb aufgedreht und wenn ich die musik aufdrehe dann geht die post richtig ab. Auch bei filmen ist erdbeben angesagt(zum glück kein mieter unten drunter). Der bass kommt sehr sauber , knallhart und ohne verzerren rüber. Ich betreibe ihn zusammen mit einem pioneer vsx-923. Mein alter sub stellte sich bei der automatischen einmessung immer auf -6 db ein, der betasub 30a nun auf +8db. Mein wohnzimmer ist etwa 25 qm groß und an der höchsten stelle 3,5 m hoch.

Der magnat betasub 30a, welcher nun schon seit einiger zeit meine heimkinoabende bestens unterstützt, gehört eindeutig zu einer und vor allem meiner kaufempfehlungdie 305 mm im durchmesser messende bassmembran arbeitet im betasub in downfire anordnung und strahlt nach unten, zum boden hin ab. Die bassreflexöffnung befindet sich auf der vorderseite und ist sehr elegant und akkurat auf der frontblende eingelassen. Überhaupt ist die verarbeitung sehr gut gelungen und lässt keine zweifel an der qualität aufkommen. Auf der rückseite des sub’s befindet sich die aktiveinheit, sprich “endstufe”, des magnat betasub. Diese bietet ein cinch-eingang zum anschluss an einem entsprechenden avr (5. 1), einen cinch-ausgang zum anschluss eines zweiten woofers (durchschleifen) und lautsprecherklemmen für verstärker ohne subwoofer-ausgang. Zu dem findet man noch einen netzschalter, mit welchen man den sub komplett abschalten oder in den automatischen standbybetrieb schalten kann, einen frequenz(crossover), so wie levelregler und einen phasenschalter. Magnat gibt die leistung der endstufe mit (rms/max)130 / 260 watt an, einen frequenzgang von 20 – 200hz und ist so mit bestens für viel leistung und tiefgang gerüstetdie endstufe besitzt eine sehr gute, automatische standbyschaltung, welche den sub bei bedarf automatisch, blitzschnell und praktisch unhörbar (kein typisches ploppen) zuschaltetder sub spielt bei mir ausschließlich im heimkinobetrieb, also für die tiefbassunterstützung beim film und fernsehvergnügen. Hier macht er seine arbeit absolut top und lässt es bei bedarf, richtig tief krachen.

Man sollte keine mieter unter sich haben :d. Ich besitze diesen woofer seit es ihm auf dem markt gibt. Ich habe den sub damals provisorisch an einer hifi anlage angeschlossenund da hat er mich schon begeistert. Damals war es ein blindkauf, wollte einfachnur ein sub haben und magnat war so das was man immer an positiver resonanz erfahren hat. Dann kam ein av reciever von onkyo dazu. Nun seit so vielen jahren bin ich schon recht gut versiert in der klangwelt der lautschprecher,av geräten und subwoofer. Es ist echt ein klanggenuss und der bass ist (wenn man den level reglerhinten auf 75% stellt) gewaltig. Auch finde ich super, dass wenn es ein bassarms lied gespielt wird oderim film gereade keine bass relevanten sounds anfallen, der woofer einfach auf standby schaltet bis wiederetwas basslastiges kommt und das ohne verzögerung oder hörbare einschränkungen. Wenn man in einem miethaus wohnt wie ich, ist der bass in den unterenwohnung stärker als in der eigenen. Diser woofer bringt alles zum beben und zittern.

Der magnat betasub 30a, welcher nun schon seit einiger zeit meine heimkinoabende bestens unterstützt, gehört eindeutig zu einer und vor allem meiner kaufempfehlungdie 305 mm im durchmesser messende bassmembran arbeitet im betasub in downfire anordnung und strahlt nach unten, zum boden hin ab. Die bassreflexöffnung befindet sich auf der vorderseite und ist sehr elegant und akkurat auf der frontblende eingelassen. Überhaupt ist die verarbeitung sehr gut gelungen und lässt keine zweifel an der qualität aufkommen. Auf der rückseite des sub’s befindet sich die aktiveinheit, sprich “endstufe”, des magnat betasub. Diese bietet ein cinch-eingang zum anschluss an einem entsprechenden avr (5. 1), einen cinch-ausgang zum anschluss eines zweiten woofers (durchschleifen) und lautsprecherklemmen für verstärker ohne subwoofer-ausgang. Zu dem findet man noch einen netzschalter, mit welchen man den sub komplett abschalten oder in den automatischen standbybetrieb schalten kann, einen frequenz(crossover), so wie levelregler und einen phasenschalter. Magnat gibt die leistung der endstufe mit (rms/max)130 / 260 watt an, einen frequenzgang von 20 – 200hz und ist so mit bestens für viel leistung und tiefgang gerüstetdie endstufe besitzt eine sehr gute, automatische standbyschaltung, welche den sub bei bedarf automatisch, blitzschnell und praktisch unhörbar (kein typisches ploppen) zuschaltetder sub spielt bei mir ausschließlich im heimkinobetrieb, also für die tiefbassunterstützung beim film und fernsehvergnügen. Hier macht er seine arbeit absolut top und lässt es bei bedarf, richtig tief krachen.

Sehr brachialer bass, über high pass eingang angeschlossen. Steht bei uns im wohnzimmer auf verklebtem echtholzparkett. Einfach nur super zu meinen kleinen onkel satelliten lsd.

Spitzen subwoofer zum moderaten preis. Ich war am anfang skeptisch wegen dieverser rezensionen über diesen sub. Ich habe den subwoofer jetzt fast ein jahr in betrieb und muß sagen das war die beste entscheidung die ich treffen konnte. Der subwoofer bringt genau das was ich erreichen wollte. Eine saubere unterstützung des basfundamentes ohné sich nervig in den vordergrund zu spielen. Aber wenn es notwendig ist kann er locker ein erdbeben entfesseln ohne dabei zu verzerren wie man es oft von billigen modellen hört oder wie es bei kleinen modellen schnell passiert weil einfach zu wenig membranfläche vorhanden ist. Strömungsgeräusche konnte ich bis jetzt noch keine ausmachen und auch keine brummgeräusche. Also einfach nur ein feiner “unauffälliger” subwoofer, den man aber bemerkt wenn es notwendig wird.Ich würde mir diesen sub jederzeit wieder kaufen.

Satter bass bei techno sowie bei hiphop, dank lautstärkenregulierung auch nachbarschaftsfreundlich, cooles design. Bin sehr zufrieden und kann dieses produkt guten gewissens weiter empfehlen.

Erdbebentauglicher bass, man sollte niemanden unter sich wohnen haben. Habe vorher den alphasub 30a gehabt und muss sagen, der kann dem nachfolger nicht das wasser reichen, bin begeistert, wer viel bass mag ist damit gut bedient.

Man sollte keine mieter unter sich haben :d. Ich besitze diesen woofer seit es ihm auf dem markt gibt. Ich habe den sub damals provisorisch an einer hifi anlage angeschlossenund da hat er mich schon begeistert. Damals war es ein blindkauf, wollte einfachnur ein sub haben und magnat war so das was man immer an positiver resonanz erfahren hat. Dann kam ein av reciever von onkyo dazu. Nun seit so vielen jahren bin ich schon recht gut versiert in der klangwelt der lautschprecher,av geräten und subwoofer. Es ist echt ein klanggenuss und der bass ist (wenn man den level reglerhinten auf 75% stellt) gewaltig. Auch finde ich super, dass wenn es ein bassarms lied gespielt wird oderim film gereade keine bass relevanten sounds anfallen, der woofer einfach auf standby schaltet bis wiederetwas basslastiges kommt und das ohne verzögerung oder hörbare einschränkungen. Wenn man in einem miethaus wohnt wie ich, ist der bass in den unterenwohnung stärker als in der eigenen. Diser woofer bringt alles zum beben und zittern.

Habe ihn gebraucht gekauft und bin begeistert. In meinem 20 quadratmeter raum ist er schon fast etwas unterfordert. Atemberaubender bass und ein riesen bass upgrade zu meinen heco victa prime 702, die an sich eigentlich schon ordentlich bass haben aber der sub toppt das alles nochmal mit atemberaubendem tiefgang bei fast linearem pegel.Der integrierte verstärker brummt nur minimal, wenn keine musik läuft und er nicht im standby ist. Da dieser zustand nur sehr selten auftritt und ich das brummen ab 30cm nicht mehr höre stört das aber überhaupt nicht.

Um nach 20 jahren meinen alten sony-receiver (sony str-d965) in rente zu schicken und durch einen zeitgemäßen yamaha rx-v479 zu ersetzen sollte auch die lautsprecherkonfiguration eine aufwertung erfahren. (front 2x jbl lx 800, center magnat needle, surround 2x jbl control one – raumgröße ca. 35 qm, laminatboden)nach all den positiven rezensionen entschied ich mich es wahlweise mit dem filigranen yamaha ns sw 210 und alternativ mit dem wuchtigen magnat betasub 30 a zu probieren ‘ der bessere von beiden sollte dann bleiben. Da der yamaha ns sw 210 deutlich zu schwach auf der brust ist (sie meine rezension unter yamaha ns sw 210) lag jetzt meine hoffnung im magnat betasub 30 a. Vom gewicht, volumen und der leistung eine ganz andere hausnummer als der yamaha aber dadurch auch nicht so leicht unterzubringen, da braucht es einen hohen ftf. (frauentoleranzfaktor)also aufgestellt, angeschlossen und mittels ypao die automatische einmessung vorgenommen. Ergebnis: im gegensatz zum yamaha ns sw 210 war der bass zumindest mal da’aber ausgeprägter, voluminöser?.Also auch hier manuell nachgeregelt, verschiedene raumpositionen getestet und wahlweise mit oder ohne granitplatte.

Erdbebentauglicher bass, man sollte niemanden unter sich wohnen haben. Habe vorher den alphasub 30a gehabt und muss sagen, der kann dem nachfolger nicht das wasser reichen, bin begeistert, wer viel bass mag ist damit gut bedient.

Qualität sowie preis-/leistungsverhältnis – sensationell. Vorab, ich würde diesen aktiv subwoofer jederzeit wieder kaufen. Zuerst wollte ich zu einem günstigerem lautsprecher greifen, habe mich aber schon zu oft über vermeintliche schnäppchen geärgert. Der subwoofer hält viele jahre, die 50,- bis 100,- € mehrinvestition lohnen sich. Der magnat betasub 30a ist sehr sauber und solide verarbeitet. Da wackelt und scheppert nichts. Ich habe mich für den 30 a entschieden, weil mir ein sauberer tiefer bass wichtig ist. Andere “autoren” berichten hier von einem brummen und klacken beim einschalten, das kann ich nicht bestätigen. Vermutlich wurde dort nicht ordentlich angeschlossen bzw. Auch nicht abgeschirmte kabel verwendet.

Subwoover / dowonfire-technologie mit sehr guten preis/leistungsverhältnis. Sehr gutes und schön verarbeitetes produkt, tönt satt und ist für einen wohnraum von 50m2 bestens geeignet. Preis-/leistung dürfte vom mitbewerb kaum zu schlagen sein. Aktive elektronik, die sich bei nichtgebrauch automatisch in den standby-modus schaltet – spart strom.

Nach dem mein 12 jahre alter magnat omega 250 seinen geist aufgegeben hat dachte ich nicht das ich in dieser preisklasse um 300 euro einen gleichwertigen ersatz finden würde. Ich hatte zuerst den betasub 20a bestellt, der ging aber wieder zurück wie er mir doch zu schwach war. Als ich dann den betasub 30a in meinem besitz und angeschlossen hatte war ich mehr als begeistert. Die lautstärke am sub ist noch nicht mal halb aufgedreht und wenn ich die musik aufdrehe dann geht die post richtig ab. Auch bei filmen ist erdbeben angesagt(zum glück kein mieter unten drunter). Der bass kommt sehr sauber , knallhart und ohne verzerren rüber. Ich betreibe ihn zusammen mit einem pioneer vsx-923. Mein alter sub stellte sich bei der automatischen einmessung immer auf -6 db ein, der betasub 30a nun auf +8db. Mein wohnzimmer ist etwa 25 qm groß und an der höchsten stelle 3,5 m hoch.

Um nach 20 jahren meinen alten sony-receiver (sony str-d965) in rente zu schicken und durch einen zeitgemäßen yamaha rx-v479 zu ersetzen sollte auch die lautsprecherkonfiguration eine aufwertung erfahren. (front 2x jbl lx 800, center magnat needle, surround 2x jbl control one – raumgröße ca. 35 qm, laminatboden)nach all den positiven rezensionen entschied ich mich es wahlweise mit dem filigranen yamaha ns sw 210 und alternativ mit dem wuchtigen magnat betasub 30 a zu probieren ‘ der bessere von beiden sollte dann bleiben. Da der yamaha ns sw 210 deutlich zu schwach auf der brust ist (sie meine rezension unter yamaha ns sw 210) lag jetzt meine hoffnung im magnat betasub 30 a. Vom gewicht, volumen und der leistung eine ganz andere hausnummer als der yamaha aber dadurch auch nicht so leicht unterzubringen, da braucht es einen hohen ftf. (frauentoleranzfaktor)also aufgestellt, angeschlossen und mittels ypao die automatische einmessung vorgenommen. Ergebnis: im gegensatz zum yamaha ns sw 210 war der bass zumindest mal da’aber ausgeprägter, voluminöser?.Also auch hier manuell nachgeregelt, verschiedene raumpositionen getestet und wahlweise mit oder ohne granitplatte.

Satter bass bei techno sowie bei hiphop, dank lautstärkenregulierung auch nachbarschaftsfreundlich, cooles design. Bin sehr zufrieden und kann dieses produkt guten gewissens weiter empfehlen.

Habe ihn gebraucht gekauft und bin begeistert. In meinem 20 quadratmeter raum ist er schon fast etwas unterfordert. Atemberaubender bass und ein riesen bass upgrade zu meinen heco victa prime 702, die an sich eigentlich schon ordentlich bass haben aber der sub toppt das alles nochmal mit atemberaubendem tiefgang bei fast linearem pegel.Der integrierte verstärker brummt nur minimal, wenn keine musik läuft und er nicht im standby ist. Da dieser zustand nur sehr selten auftritt und ich das brummen ab 30cm nicht mehr höre stört das aber überhaupt nicht.

Preis- leistungsverhältnis sehr gut. Der gute hat soviel dampf das er recht entspannt, also ohne voll aufzudrehen mitspielen darf. Deshalb ist für mich die pegelfestigkeit usw. Im 40 m2 raum klingt er gut, nicht wabbelig aber mit viel dampf. Hz werte (tiefsten) scheinen mir etwas optimistisch, da hatte ich schon gerätedie weiter runtergespielt haben (db-abfall), aber alles im grünen bereich. Sehr gute leistung für das geld.

Spitzen subwoofer zum moderaten preis. Ich war am anfang skeptisch wegen dieverser rezensionen über diesen sub. Ich habe den subwoofer jetzt fast ein jahr in betrieb und muß sagen das war die beste entscheidung die ich treffen konnte. Der subwoofer bringt genau das was ich erreichen wollte. Eine saubere unterstützung des basfundamentes ohné sich nervig in den vordergrund zu spielen. Aber wenn es notwendig ist kann er locker ein erdbeben entfesseln ohne dabei zu verzerren wie man es oft von billigen modellen hört oder wie es bei kleinen modellen schnell passiert weil einfach zu wenig membranfläche vorhanden ist. Strömungsgeräusche konnte ich bis jetzt noch keine ausmachen und auch keine brummgeräusche. Also einfach nur ein feiner “unauffälliger” subwoofer, den man aber bemerkt wenn es notwendig wird.Ich würde mir diesen sub jederzeit wieder kaufen.