Panasonic DMR EX 71 K EG S DVD-und Festplattenrekorder – Perfekt in Kombination mit Sat-Empfang

Der panasonic ist ein sehr guter festplattenrekorder,die bedienung ist relativ einfach und leicht verständlich. Das umschalten (seppen) zwischen den einzelnen programmen ist leicht verzögert aber immer noch im grünen bereich. Um es kurz zu machen, ich würde ihn jeder zeit wieder kaufen.

Erweist sich als stromsparer. Hab das gerät für meine eltern gekauft , bin nach langem suchen drauf gestoßen und bin ich begeister. Bisher hatten meine eltern noch nen normalen videorekorder der mit einem receiver verbunden war ,so das man aufnehmen konnte ohne das fernsehgerät zu beeinflussen und nen dvd-player. Der panasonic hat alles in einem und noch mehr, als erstes einen klasse receiver (der im quick-search modus so ziemlich alle programme findet die man mit astra 19. 2 empfangen kann,und dass in nicht mal 5 minuten) auch das bild und der ton ist klasse, dann den dvd recorder / festplatten recorder und zuletzt ist er halt noch ein normaler dvd player. Zudem hat er hdmi-eingang mit upscaling ,was auch mit einem neuen fernseher weitere vorteile in der bildquali bringt. So kann man 3 geräte ersetzen und spart strom und platz. Die aufnahme auf die festplatte und auch das abrufen erfolgt ohne störende geräusche, also das gerät ist schon extrem leise bisher. Ich muss auch sagen,dass es sich ohne anleitung nur durch ausprobieren schnell einstellen lässt und man sofort loslegen kann , hab alles ohne die etwas dicke anleitung hinbekommen und es läuft klasse. Die serien /filme die man aufgenommen hat, lassen sich mit einem schlappen knopfdruck aufrufen und das tolle daran ist ,dass man schonmal ein standbild aller aufgenommenen filme sieht und wenn man mit den pfeiltasten draufgeht , startet er kurz darauf in dem kleinen fenster und man sieht sofort was man aufgenommen hat.

Sehr guter dvd-recorder mit dbv-s empfänger. Nachdem unsere sat-anlage digitalfähig wurde, ersetzte ich den panasonic dmr eh 575 eg durch den dmr-ex71s. Mit diesem “upgrade” bin ich rundum zufrieden. Um ein paar highlights zu nennen:+ der programm-guide wird übersichtlich mit zeitschiene angezeigt, sodass sehr einfach zu erkennen ist, welche sendungen sich überschneiden. + im programm-guide werden bereits programmierte timeaufnahmen durch in symbol gekennzeichnet. + timer-programmierungen sind auch unabhängig vom guide auch über datum (bzw. Wochentag) + uhrzeit möglich. + dank timerangaben für bestimmte wochentage und Überschreibmodus der aufnahme wird keine folge der lieblingsserie verpasst, und die platte läuft trotzdem nicht voll. + die pausenfunktion ist genial: auch eine sendung, die nicht aufgenommen wird, kann jederzeit durch betätigung der pause-taste angehalten und dann später im timeshift weitergeschaut werden. Der unerwartete telefonanruf kann also in ruhe beantwortet werden, ohne dass die entscheidende stelle im film verpasst wird. Hier sind die Spezifikationen für die Panasonic DMR EX 71 K EG S DVD-und Festplattenrekorder:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Digitaler DVB-S Tuner
  • 14 Tage Premium EPG
  • CI-Slot für Abo-TV-Module (z.B. Alphacrypt)
  • Aufnahme auf 160GB, DVD-RAM,-RW,-R(DL),+RW,+R(DL)
  • Lieferumfang: Festplatten-Rekorder, Fernbedienung, Bedienungsanleitung

Ich muss gestehen, ich war sehr skeptisch. Es ist mein erster versuch, einen dvd-recorder mein eigen zu nennen und ich muss sagen, nach mehreren wochen, ich bin hÖchst zufriedenwas gibt es zu diesem produkt zu sagen?.Fangen wir doch mal mit den pluspunkten an: – bedienbarkeit: logisch aufgebaut, man kann den rekorder bedienen, ohne die ultradicke bedienungsanleitung auswendig gelernt zu haben, da alle schritte logisch sind und auch am bildschirm reklärt werden. – aufnahmequalität: einfach exzellent. Von gut bis super, je nach wunsch. Auch das aufnehmen der radiosender in guter qualität ist zu erwähnen. – design: unscheinbar und neutral. Nimmt nicht sehr viel platz weg.

Ich war von anfang an von diesem gerät begeistert. Nur die bedienungsanleitung ist zum teil etwas schwer verständlich, aber man muss einfach nach den prinzipien “learning by doing” und “try and error” vorgehen, jedenfalls habe ich bisher alles geschafft was ich tun wollte. Ich kann dieses gerät wirklich empfehlen.

Kommentare von Käufern :

  • Sehr guter DVD-Festplattenrekorder mit Sat-Empfänger
  • Perfekt in Kombination mit Sat-Empfang
  • Sehr guter DVD-Recorder mit DBV-S Empfänger

Ganz nett, aber nicht perfekt. Was mir gefällt:* ausschlaggebend war die kombination von cd/dvd und sat-hd-rekorder. Da gibt es ja nicht viele alternativen. * gutes bild, wie schon öfters hier angesprochen. * fernbedienung funktioniert auch für grundfunktionen des fernsehers (viele modelle unterstützt). Sehr nützlich, da nur so die lautstärke geregelt werden kann. Für meinen grundig funktioniert aber nicht die av-taste, was lästig ist, wenn man versehentlich den kanal des fernsehers umschaltet – dann hilft doch nur der griff zu dessen fb. Negativ:* es ist während einer aufnahme nicht möglich, andere kanäle aus dem gleichen bouquet zu sehen (z. Sat1 / pro7) – andere dvb-s-receiver können das (ja, auch mit nur einem tuner)* man kann nicht automatisch eine vor- und nachlaufzeit für aufnahmen festlegen, sondern muss sie mit jeder aufnahme erneut von hand einstellen – ansonsten fehlt oft der anfang oder das ende, da die sendungen ja nicht sekundengenau anfangen / aufhören. Besten Panasonic DMR EX 71 K EG S DVD-und Festplattenrekorder (Upscaling 1080i, DivX-zertifiziert, USB, HDMI) mit integriertem DVB-S Tuner (CI-Slot) 160 GB schwarz

Große verbesserung zu vorgerät. Das meiste ist schon in den anderen rezensionen geschrieben wurden, daher fasse ich mich hier kurz, um nicht unnötige widerholungen hier drin stehen zu haben. Im vergleich zu meinem bisherigen lg-recorder war mir wichtig, dass der neue leise ist, da der lg-recorder sehr laut war. Der panasonic überzeugt mich hier in allen belangen, flüsterleisezusätzlich hat dieser recorder eine passende größe, nicht zu breit oder zu lang, passt schön in alle tv-möbel (war beim lg nicht so, der war viel zu breit und tief, dafür extrem flach – nicht sehr gut durchdacht von lg). Der panasonic überzeugt auch mit multi-tasking-fähigkeit. Ich kann gleichzeitig aufnehmen und anschauen oder aufnehmen und dvds schauen. War beim lg ebenfalls nicht möglich. Alles in allem 100 %-ig überzeugend – super, panasonic.

Lange gesucht und endlich gefunden. 3 geräte in einem, und das so gut kombiniert, dass die ganze familie (auch die kinder) damit umgehen können. Die inbetriebname ist einfach und die bedienung ist oft selbsterklärend. Das aufnehmen von sendungen lässt fast keine wünsche offen. Hier kan man eigentlich nur das fehlende vps beanstanden. Dafür haben wir jetzt nur noch ein fernbedienung anstatt vorher drei. Auch mit der video und tonqualität sind wir sehr zufrieden. Wir könne das gerät nur weiterempfehlen.

Super geräthält was es verspricht. Verständliche und logische menüführung. Nach kurzer step-by-step einweisung von mir, können sogar meine eltern mit dem apparat umgehen. Schnitt- und editierfunktionen sind für meinen geschmack etwas umständlich gelöst aber immer noch besser als bei den konkurenzprodukten. Ich benutze den recorder hauptsächlich um sendungen auf die interne festplatte aufzunehmen um sie mir später anzuschauen. Danach wird sie meist gleich wieder gelöscht. Die timeshift funktion ist sehr praktisch und besonders bei den privaten sendern sehr zu empfehlen: ich nehme die entsprechende sendung auf und fange ca. 30 min später sie zu sehen während die sendung noch im hintergrund aufgezeichnet wird. Die werbeblöcke kann ich dann mit einer taste minutenweise überspringen.

Stromfresser im schnellstart-modus. Die qualitäten des gerätes sind unbestritten und – wie aus vorherigen bewertungen hervorgeht – ganz hervorragend. Mir ist aber aufgefallen, wie viel strom das gerät im werksseitig eingestellten “quick-start-modus” verbraucht: 21 watt. Das heißt, dass tag und tag fast soviel strom verbraucht wird, als ob eine glühbirne brennt. Im menü kann man das gerät auf “stromsparmodus” umschalten, dann braucht es nur 2,8 watt. Einziger “nachteil”: die uhr ist abgeschaltet, und das hochfahren des gerätes dauert etwas länger. Aber wann muss man schon sofort aufnehmen, wenn man zum gerät kommt?.

Leider keine eigene lautstärkenregelung. Seit einer woche besitze ich den panasonic dmr ex 71 k. Ich bin soweit zufrieden, allerdings hatte ich vorher einen kathrein ufd 530 und hatte erwartet, das neue gerät ebenso einfach wie das alte in meinen gerätepark eingliedern zu können:den fernseher und die stereoanlage haben wir “von hand” am gerät eingeschaltet. Die lautstärke am fernseher war auf sehr leise, die an der stereoanlage war auf die max. Gewünschte lautstärke eingestellt. Dadurch brauchten wir nur die fernbedienung des sat-receivers ufd 530 um sowohl die kanäle als auch die lautstärke (am stereoausgang des receivers) zu ändern. Der dmr ex 71 gibt immer die gleiche latstärke wieder. Es kann zwar jetzt auf der fernbedienung die lautstärke am fernseher beeinflußt werden, aber für die (alte) kenwood-stereoanlage muss jetzt wieder die fernbedienung bereitliegen, weil es keinen code gibt um die stereoanlage auf die panasonic-fernbedienung zu legen. Die fernbedienung wird zwar da und dort gelobt, aber so genial finde ich sie nicht.Es fehlt zum beispiel eine “mute”-taste um den ton abzustellen.

Der recoder kann alles was ich brauche und noch viel mehr. Alles ist übersichtlich angeordnet, intuitiv und logisch. Standartfunktionen im menü sind direkt, weniger häufig gebrauchte bzw. Speziellere funktionen sind im untermenü “weitere funktion”. So ist alles schön übersichtlich. Es ist vollständig und schnell und ie timerprogrammierung ist supereinfach und die Übersichtsseite super übersichtlich^^auch die funktion dass das epg zu einem bestimmten zeitpunkt (bsp. Nachts) aktualiesiert wird und somit bei bedarf sofort zur verfgung steht ist genial. (bei meinem normalen receiver dauert das laden des epg immer ewig.

Kaufempfehlung für dmr ex71. Dieses gerät dient bei mir als:+ sat reciever+ dvd-spieler+ satelliten-radio (tuner)+ festplattenrekorder+ fernbedienung auch für den fernseher+ sat-signal “durchschleifer” für zusätzlichen sat-reciever, ermöglicht gleichzeitiges fern sehen und aufnehmen eines anderen programmsder dmr ex71 liefert eine hervorragende bild- und tonqualität. Die installation und bedienung sind einfach. Dass die bedienungsanleitung schwer interpretierbar und das gerätedisplaykeine radio-sendernamen anzeigt tut meiner begeisterung für dieses gerät keinen abbruch.

Ein rundum gelungenes produkt. Das nach positiven testergebnissen in der einschlägigen fachpresse erworbene gerät überzeugt in der praxis durch ausstattungsvielfalt und gute bedienbarkeit auf ganzer linie. Es ist nach diversen videorecordern und einem dvd-recorder das erste gerät, mit dem meine frau auch selbst timer-aufnahmen “programmiert”, wobei diese tätigkeit den namen gar nicht verdient, so einfach gestaltet sich die bedienung. Das ausstattungspaket mit dem eingebauten sat-receiver (ein gerät eingespart), der gracenotedatenbank für cds, schnellen Überspielmöglichkeiten (auch für cds auf festplatte) ist rundum sinnvoll zusammengestellt. Mir reichen auch die 160 gb, wer wirklich viel auf der festplatte speichern möchte, mag zum sonst baugleichen ex 81 (250 gb) greifen.

Motivationnach wiederholtem verpassen von lieblingssendungen wurde klar: es muss ein aufzeichnungsgerät jenseits eine vhs-rekorders her. Zunächst war ein dvb-s-hdd recorder im gespräch, dann wurde es auch als nützlich erachtet mal einen film als dvd in den schrank zu stellen. Recherchen führten so zum panasonic dmr ex 71 k eg, bezahlbar und mit dem ausgerüstet was wir brauchten. Da wir bisher noch analog satelliten empfingen hatten wir keine rechte vorstellung was möglich ist. Anschließendas anschließen gestaltet sich mit mitgeliefertem netzkabel einfach. Der bisherige dvd-player verfügte bereits über ein scart-kabel und einen ausgang zum verstärker. Keine probleme, passt alleseinschaltendie mitgelieferten batterien in die fernbedienung einlegen, stromversorgung herstellen, einschalten und der in etwas merkwürdigem deutsch verfassten bedienungsanleitung folgen, etwa fernsehformat und satellit auswählen. Nach etwa 3 minuten kommt man so, zumindest in deutschland und mit astra 19°2, zu einem digitalen satellitenbild. Ich war positiv überrascht. Handhabungdie gerätefunktionen sind mannigfaltig, ein genaues studium der bedienungsanleitung ist unentbehrlich. Innerhalb kürzester zeit gelingt aber die aufnahme auf hdd und auch die so sehr gewünschte funktion des zeitversetzten sehens ist sehr simpel gelöst: man betätigt logisch vollkommen richtig die pause-taste. Grundfunktioneneine sendung aufnehmen geht durch die rec-taste.

Kurz die daten: ich habe den recorder am 01. Bestellt und das gerät nun seit 10 wochen im einsatz. Warum?das gerät machte schon beim auspacken einen sehr guten eindruck. Anschließen und programmieren (senderbelegung) auch ohne studium der etwas dürftigen bedienungsanleitung überhaupt kein problem. Die stärken:- sendung aufnehmen über programm-guide 5 sterne – dauert max. – pause um zeitversetzt weiterschauen zu können – 5 sterne – nur die pause-taste drücken und das war dann schon. Anschließend play und weiter geht’s- titel auf festplatte suchen – kein problem mit der zentralen navigationstaste auf die sendung (titel und datum wird angezeigt) und schon spielt der recorder einen stream im fensterausschnitt an. Mit ok bestätigen und schon kann man schauen. 5 sterne- brennen: hier habe ich dann doch die anleitung gelesen – danach auch kein problem. Man könnte so weitermachen. Als verbesserungswürdig erscheint mir die videotext-funktion. Um im hintergrund eine seite zu suchen ist das menü etwas umständlich und die funktionen sehr begrenzt. 2 sternedas war es aber auch schon mit der kritik. Nochmals in kurzform: fantastischen gerät zu einem guten preis. Absolute kaufempfehlung und trotz des videotextes 5 ***** .

Sehr guter dvd-festplattenrekorder mit sat-empfänger. Nachdem wir uns zum kauf eines dvd-rekorders mit festplatte entschlossen hatten, fiel meine wahl auf den panasonic ex 71, da ich im internet viel gutes über die geräte von panasonic gelesen habe und er ich durch den integrierten sat-receiver gleich noch ein gerät im schrank ersetzen konnte. Nach schneller lieferung durch amazon (donnerstag am abend bestellt – samstag am morgen stand das gerät im tv-schrank) habe ich den ex 71 gleich aufgestellt. Die erste installation an der vorhan-denen satellitenanlage lief problemlos und war in wenigen minuten erledigt. Die gefundenen sender können zwar in der kanalliste nicht verschoben werden. Es gibt aber möglichkeit, die gefundenen sender in eigenen profilen (bis zu vier) zu speichern. Dabei markiert man einfach den sender aus der kanalliste und kopiert ihn auf knopfdruck in sein eigenes profil. Wenn man dieses profil dann aus-wählt, hat man nur die sender zur auswahl, die man sich vorher ausgesucht hat. Gut insbesondere, da unsere lieben kleinen nun nicht mehr aus versehen einen der netten “ruf-mich-an”-sender schal-ten können. Wir nutzen den ex 71 mit einem panasonic 16:9 röhrenfernseher und beide geräte sind per scart-kabel miteinander verbunden.

Hallokurze frage zum panasonic dmr ex 71keg s–festplattenrecorder mit dvb-s-tuner. Kann mir jemand mitteilen warum bei der suche des satelittenreceivers-nicht alle sender gefunden werden,zum beispiel ard-zdf-kommen nicht in hd. Auf seperaden satelittenreceivern sind sie aber empfangbar. Gruß an alle die mir helfen können.

Panasonic dmr ex 71 k eg s dvd- und festplattenrekorder. Das gerät ist gut und einfach zu bedienen. Ich habe es an einen panasonic lcd fernseher angeschlossen und empfange über satelit. Alles funktioniert gut und mit guter qualität. Ich bin vollkommen zufrieden.

Perfekt in kombination mit sat-empfang. Seit kurzer zeit haben wir nun den panasonic dmr ex 71 inunserem wohnzimmer stehen. Die idee zur anschaffung war, daß wireigentlich nur ab und zu das normale fernsehprogramm “anhalten”und unseren alten videorecorder verbannen wollten. Mit dem panasonic dmr ex 71 k gelingt das spielend. Als besitzer einer sat-schüssel habe ich in den letzten jahren so gut wie nichts mehr mit dem videorecorder aufgezeichnet. Zu umständlich war es dafür zu sorgen, dass der sat-receiver zur richtigen zeit an und auch das korrekte programm eingestellt war. Gleichzeitig musste auch der videorecorder programmiert werden. Mit dem panasonic macht das wieder spaß. Einfach im epg die aufzunehmenden sendungen auswählen und um den rest kümmert sich das gerät selbstständig. Highlights: sehr leise, gutes epgwas panasonic besser machen könnte: wenn man das gerät auch zum radio hören nutzt, ist es umständlich auf die radiosender umzuschalten ohne die onscreen-menüs (fernseher einschalten).

Wir sind mit diesem dvd-recorder sehr zufrieden. Man kommt sofort mit dem gerät klar auch ohne vorher stunden die bedienungsanleitung zu studieren. Leider kann man mit der fernbedienung nicht die lautstärke korrigieren, d. Wir müssen dafür immer die vom fernseher nehmen, aber das ist auch alles.

Gutes bild, schlechtes handling. Ich schließe mich den lobeshymnen zu diesem gerät in einem punkt an. Das bild, das der dmr ex71k auf den bildschirm zaubert, ist wirklich gestochen scharf. Ansonsten viele minuspunkte und enttäuschungen, die da wären:- kein rippen von audio-cds auf mp3; nur wave-dateien werden erstellt. Die bringen mir herzlich wenig. – einfache, direkte aufnahme von dvd auf festplatte ist nicht möglich. Der kopiervorgang schneidet die gesamte menüauswahl mit und muss mühsam gestartet werden. – automatische aufnahmen sind über den guide recht einfach, aber unzuverlässig, weil diese immer zu früh starten und deswegen oft das ende der sendung nicht mehr aufnehmen. – showview ist nicht vorhanden und die “timer-aufnahmen” sind umständlich und ebenfalls uhrzeitgesteuert. – keine mute-taste auf der völlig unübersichtlichen fernbedienung.

Alle positiven meinungen stimmen. . Seit zwei wochen kann ich mich über dieses gerät und seine techn. Ich habe keine probleme mit der bedienung – es geht bei vielen dingen auch intuitiv sehr gut. Bei sehr feinen details liest man eben mal nach. Für mich war auch das schnelle aus-lesen einer dvd und der hdd wichtig und bin nicht enttäuscht. Außerdem benötige ich nur noch eine fernbedienung wegen meines panas. Als ich das gerät nach einigen tagen in offenes fach des tv schrankes stellte (direkt auf das holz und in ein großes fach), ist mir dann ein leichtes lüftergräuch aufgefallen. Stellt man das gerät dann auf kleine filzer ist die direkte Übertrag des geräusches auf den schrank weg.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Panasonic DMR EX 71 K EG S DVD-und Festplattenrekorder (Upscaling 1080i, DivX-zertifiziert, USB, HDMI) mit integriertem DVB-S Tuner (CI-Slot) 160 GB schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 27 reviews