PureLink HDFury HDF0001-1 DVI – Anwendung mit Acer X1260 Beamer – Problem “kein Signal”

Ich bin so etwas von happy, dieses gerät ist der oberhammer. Aus meinem alten andersson lcd y6 holt der hdfury über den vga-ausgang eine auflösung von 1080i heraus. Das bedeutet hd vom feinsten, der unterschied war noch nie offensichtlicher. Ich betreibe eine playstation 3 mit dem hdfury und kann nur sagen: topich kaufte die ps3 auf grund der info, dass mein tv über dvi auch mit der ps3 betrieben werden kann und ich somit nur für bd-filme einen hdcp-fähigen tv benötige. Eine fehlinfo wie sich heraus stellte, die ps3 verlangt hdcp, der hdfury schafft abhilfe. Meiner meinung nach ist er sein geld mehr als wert, wenn man einen alten nonhd-lcd oder plasma-tv hat.

Das produkt ist es wirklich wertkurz zur vorgeschichte: ich habe hier ein notebook, welches nur einen hdmi ausgang hat, aber an einen beamer welcher nur einen vga-anschluss besitzt angeschlossen werden soll. Deshalb habe ich ich internet recherchiert, welcher konverter (da das digitale hdmi signal ja in das analoge rgb – sprich vga-signal – umkonvertiert werden muss) der beste ist. In einem forum war dann die rede von einem “hd-fury” und es gab gleich einen link auf die amazon seite. Nach kurzem studium der rezensionen habe ich mir das teil bestellt. Als es bei mir zuhause ankam und ich es ausprobierte, staunte ich nicht schlecht: das bild ist wirklich sehr gut. Und das, obwohl es auf vga umgewandelt wird. Auch die optik des hd-fury gefällt mir sehr gutkritikpunkt könnte nur das 20cm lange “vga-verlängerungskabel” sein, welches im lieferumfang ist. Und noch etwas: der hd-fury hat einen dvi eingang. Um jetzt eine hdmi-quelle in vga wandeln zu können, braucht man noch ein dvi auf hdmi kabel. Dieses wird aber bei “kunden kauften auch” empfohlen.

Ich hab mich im vorfeld ausführlich über den hdfury informiert. Da ich mir nun endlich eine ps3 zulegen wollte, jedoch nur einen plasma mit vga-eingang besitze, musste eine lösung her, ohne sich einen neuen fernseher zu kaufen. Also, kurzerhand den hdfury bestellt. Bei mir läuft das so:ps3 ->hdmi/dvi-d kabel ->hdfury – >fernseherkurz noch die auflösung eingestellt bei der ps3 und alles läuft wunderbar, das bild ist super scharf und ist deutlich besser als ohne hdfury. Ich kann das gerät nur allen empfehlen.

Entschlüsselt zuverlässig hdcp damit der alte flatscreen blu-ray+dvb-s2(digital sat) mit bild wiedergeben kann. Spart den neukauf eines neues fernsehers, daher top. Ps: richtige(n) adapter mitbestellen nicht vergessen.

Ich habe mir das gerät gekauft da mein lcd-fernseher noch von der erstengeneration ist und keinen hdmi-eingang besitzt, sondern nur einen dvi-eingang. Das gerät wird an den vga-eingang des lcd’s angeschloßen und vondort per hdmi-kabel an die ausgabequelle (sprich dvd-player,blu ray-player, sat-receiver). Ich habe meinen sony-dvd/hdd-recorder anmeinen lcd-fernseher angeschloßen um meine dvd’s upgescalet anschauen zukönnen. Und das ergebnis ist umwerfend.Ich habe das glück das meinpanel eine auflösung von 1080i anzeigen kann. Filme wie transformers,ratatouille,. Bekommen eine ganz neue optik, einfach wahnsinn. Allerdings gibt es auch einen() negativen punkt: der hd fury wirdam vga-eingang des lcd-fernsehers angeschloßen; allerdings schaffen esdie allerwenigsten lcd’s helligkeit, schärfe und kontrast am vga-eingangzu verstellen, da das normalerweise ja der pc übernimmt. Also am bestenvorher überprüfen. Und seine filme in neuem glanz erleben.

Kommentare von Käufern :

  • Anwendung mit Acer X1260 Beamer – Problem “kein Signal”
  • Funktioniert einfach
  • Erspart mir Kosten!

Ich verwende den umwandler für eine verbindung zwischen lcd fernseher von 2003 und ps3 und muss sagen, dass die produktbeschreibung zutrifft. Mein fernseher ist zwar hd fähig, besitzt aber keinen hdmi anschluss und kann mit den üblichen scart anschlüssen nur eine auflösung von 576 p erreichen. Ich habe nun die ps3 an ein hdmi/dvi kabel angeschlossen, anschließend das kabel an den umwandler und den umwandler mit der vga verlängerung an meinen vga anschluss vom fernseher. So kann ich nun eine 720 p auflösung bei der ps3 anwählen, die dann auch auf meinem lcd ankommt. Beim ersten mal musste ich das bild noch nachjustieren, aber es klappt (zumal die einstellungen beim nächsten mal gespeichert werden). Besten HDFury HDF0001-1 DVI (HDCP) zu VGA Signalkonverter 1080p inkl. VGA Verlängerung Blue Edition

Ich habe mir das gerät zusammen mit einem 50 zoll plasma panasonic th-50phd5ex an die wand gedübelt. Es ist einfach sagenhaft, was der hdfury aus einem guten hdmi-signal vonsky hd mit comag pvr2 hd 2ci oderps3, test-blu-ray: g. Joeauf den plasma-bildschirm zaubert.Und das über den vga-anschluss (pc-anschluss) wenn ich’s nicht selber sehen würde, könnte ich es nicht glauben. Sowohl 720p als auch 1080i oder p funktionieren super. Hdcp – keine problem mit den o.

Da ich keinen hmdi anschluss an meinem monitor habe und auch keinen tft-fernseher habe, hat mir dieses teil immense kosten erstpartdurch diesen adapter kann man die ps3 an einen monitor mit vga anschluss anschließenanstatt also los zu rennen und sich einen neuen monitor oder gar nen großen tft-fernseher zu kaufen sollte man auf dieses teil zugreifennatürlich muss man sich dan die einstellungen auf der ps3 so optimieren, dass man ein störfreies bild hat (auflösung etc abhängig vom monitor). Ich bin zufrieden und kann es nur weiter empfehlensollte es bei jemand nicht funktionieren, dann ist das teil einfach nur defekt.

Wie mein vorredner war auch ich skeptisch diesem adapter gegenüber. Ich verwende diesen adapter nun um meine ps3 mit dem vga-eingang an meinem beamer zu verbinden und bin fasziniert von der bildqualität die dieser adapter auf den analogen vga eingang zaubertanschluss ist unkompliziert nach anleitung an der verpackungsrückseite. Zur verwendung mit ps3 ist aber ein dvi-kabel sowie ein adapter dvi-hdmi nötig. Dieses teil ist, zumindest mir, das geld wert.

Ich war ebenfalls nicht so sicher, ob sich ein sog. Da ich aber einen dvd player (denon dvd-3930) mit hdmi schnittstelle habe, der bequem auflösungen bis zu 1080p schafft, wollte ich dies unbedingt mal an meinem beamer ausprobieren, der neben vga nur normale videoeingänge anbietet. Zum qualitätsvergleich habe ich die herkömmliche videostrippe auch mit angeschlossen. Der unterschied war enorm – das alte bild war zu farblastig, zu dunkel und unscharf gegen die neue auflösung, dass ich jedesmal dachte, wie man das vorher ausgehalten hat ohne kopfschmerzen zu bekommen. Der hdfury macht hervorragende arbeit und wertet ältere beamer/fernseher mit hdmi/dvi schnittstelle auf. Absolut zu empfehlen – schon wegen der eigenen augen.

Nachdem ich am anfang sehr skeptisch war, hat das hd fury mich positiv überrascht. Hdmi rein, vga raus, einfach so, keine einstellorgien, kein rumgebastel, anstecken und läuft. Neben den standard-hd-auflösungen 1920×1080 (1080p) und 1280×720 (720p) werden auch typische pc-auflösung (1024×768, 1280×1024, 1680×1050) problemlos gewandelt. Einziger minuspunkt: nicht vorhandene dokumentation. Die bedienung ist zwar denkbar simpel, aber wenigstens ein hinweis, daß ab einer kabellänge von 5 meter ein externes netzteil erforderlich ist und wie dieses beschaffen sein muss, wäre hilfreich. Noch ein tip für notebookbesitzer: anscheinend geben nicht alle notebook-grafikchips am hdmi-port die vom hd fury benötigte spannung aus. An meinem hp envy 1050 funktioniert der hd fury nur, wenn der ati radeon-chip aktiviert ist. Im stromsparmodus mit aktiviertem intel gma4500 geht nix, da braucht der fury sein externes netzteil.

Habe soeben den fury angeschlossen und muss sagen,einfach nur geil. Mein benq pb6210 mit der ps3 und einem blue-ray film ice age 3und dem system 4 von teufel. Jetzt habe ich eine xga-hd auflösung. Ich glaub ich gehe nicht mehr ins kino,weil: ist besser als kino^^also kurz und knapp wenn ihr ein digitales signal auf analog umwandeln müsst,dann ist der hd-fury die richtige wahlgruß m.

Habe einen alten beamer mit einer nativen auflösung von 800×600 bildpunkten und logischerweise ohne hdmi-schnittstelle. Statt des bisherigen 10m-svhs-kabels ist nun ein 10m-hdmi-auf-dvi-kabel im einsatz und das ergebnis ist überwältigendman kann sich gar nicht vorstellen, die letzten jahre dieses unscharfe verrauschte bild ertragen zu habennatürlich kann der fury mit einem alten beamer nicht einen full-hd-beamer ersetzen, aber für jene, die keine 1000,- euro griffbereit haben, und trotzdem die qualität einer vernünftigen digitalquelle genießen wollen, ist der hdfury das gerät der wahl. Die hd-programme meiner kabelbox werden trotz der geringen 800×600-auflösung des beamers tatsächlich noch wesentlich besser dargestellt als beispielsweise ein “normales” 576i-signal, obwohl die box auch diese auf 720p aufskaliert. Als kleiner tipp: man sollte das ausgabeberät zuvor an den vga-eingang eines pc anschließen und testen, ob es auch in der lage ist, wie in meinem fall zumindest 720p anzuzeigen.Unter windows xp dazu bei den anzeigeeigenschaften/einstellungen/erweitert/monitor die checkbox “modi ausblenden, die von diesem monitor nicht angezeigt werden. ” deaktivieren und die auflösung auf”irgendwas x 720 @ zumindest 60hz” einstellen. Bei einer kabellänge von ca über 5m benötigt der hdfury noch eine zusätzliche spannungsquelle. Ich verwende dafür ein klassisches einstellbares steckernetzteil mit 500ma, eingestellt auf 4,5v (in meinem fall sogar ungeregelt). Achtung: polung des steckers: innen minus, außen plus.

Haben den adapter für die ps3 um sie an einem “alten” beamer ohne hdcp anschließen zu können. Hat wunderbar geklappt und die probleme die andere beschrieben hatten mit “es fehlt was vom bild” kann man nach etwas justage der einstellungen auch beseitigen.Aufbau: ps3 ->hdmi-kabel ->hdmi zu dvi-d adapter ->hdfury ->vga-beamer.

Der hdfury kommt bei mir an einem beamer acer x1260 “hdready” (native auflösung 1024×768) zum einsatz. Hd kann man bei diesem beamer nur analog über einen vga-anschluß zuspielen. Da die konvertierung von hdmi (digitales signal vom sat-receiver) auf vga (analog) nicht ohne weiteres funktioniert habe ich mir nach lesen vieler foren den hdfury gekauft. Nach anfänglichen startschwierigkeiten (“kein signal” am beamer bei der einen oder anderen signalquelle) läuft er jetzt und zaubert ein hervorragendes 720p bild an die leinwand, kein vergleich zu den “normalen” auflösungen über den video-eingang des beamers. Der hdfury “zieht seine energie” über das hdmi-kabel, wenn die signalquelle hier nicht ausreichend strom zur verfügung stellt bleibt das bild schwarz, meine empfehlung: unbedingt das hdfury euro-netzteil (hdf0010-1) und das usb-5v-verbindungskabel (hdf0010-2) dazukaufen, nachdem ich das netzteil angeschlossen hatte waren meine “startschwierigkeiten” mit allen angeschlossenen geräten beseitigt. Auch hatte ich probleme mit einem hdmi/dvi-d 18+1 adapter, nach wechsel auf einen hdmi/dvi-d 24+1 adapter waren diese probleme auch erledigt.

Zunächst war ich sehr skeptisch was den hd-fury anging. Ich besitze einen etwas älteren 24-zoll pc monitor, der in allen kategorien absolutes high end gerät ist, aber leider ein halbes jahr zu alt ist um einen hdcp chip zu haben. Sprich ich konnte meine ps3 nicht anschließen. Nun habe ich mir einen hd-fury geholt in der hoffnung, dass er hält was er verspricht und ich muss sagen: ich bin begeistert. Bluray wiedergabe ist würde ich sagen bei 99% guter qualität. (kollege hat nen ziemlich starken 40″ full-hd fernseher, daher erlaube ich mir den vergleich) und ps3 spiele sehen auch fast perfekt aus. Das einzige das sich feststellen lässt is das die auflösung im ps3 betriebssystem manchmal etwas rumbugged (im linux interessanter weise nicht) und das bei den neusten 1080p spielen (z. Final fantasy xiii) ein wenig antialiasing verloren geht. Denke das liegt halt am vga signal.

Als ich meinen pc gegen eine ps3 austauschte stand ich direkt vor dem problem, dass mein beamer eine native auflösung von 1024×768 pixel nicht gerade kompatibel zur ps3 war. Das hauptproblem war für mich die anschlussmöglichkeit des beamers an die ps3, welche keine möglichkeit bot, den beamer über seine qualitativ besten anschlüsse anzuschließen. Weder kann die rgb noch die s-vhs schnittstelle genutzt werden. Einzige anschlussmöglichkeit war das multikabel mit einem video-chinch anschluss. Das ergebnis : enttäuschend . Ein unscharfes bild mit einer mikrigen auflösung. Gekauft, angeschlossen und getestet. Und entsetzt einen rosa bildschirm gesehen. Zum glück half eine einstellung am beamer – da dieser die hohe auflösung erkannt hatte und von einem anderen anschluss ausgegangen ist.

Ich habe mir diesen adapter in verzweiflung gekauft, da mein nicht mehr ganz aktueller, ab voll aufgebauter loewe spheros 32 hd+ (integrierter hdd-recorder, motorstanfuss, integrierter dvb-t tuner, kontrastfilterscheibe etc. , assist multicontrol fb) auf unerklärlicherweise über den dvi-eingang in verbindung mit einer hdmi-quelle kein bild schalten wollte. Der dvi eingang ist bei meinem gerät mit dem vga/xga verheiratet –>vga/xga ging immer einwandfrei (z. Vom laptop), neben 720p auch in 1080p. Trotz software-update durch loewe, test verschiedener hdmi – dvi adapter (18+1, 21+1 und 21+4), verschiedener hdmi-kabel (von amazonbasic bis oehlbach) und klarer stellungnahme von loewe, dass der fernseher über den dvi eingang hdcp tauglich sei (geprüft anhand der seriennummer) trotzdem kein bild. Habe mir dann den den hdfury adapter bestellt und siehe da ->perfektes bild über meinen yamaha bluray-player. Bild wird sogar automatisch richtig horizontal und vertikal zentriert dargestellt (könnte aber notfalls bei diesem tv sogar manuell nachjustiert werden). Daher von mir 5 sterne; top produkt. Folgender aufbau wird momentan verwendet: yamaha bluray player ->hdmi – dvi kabel (18+1) ->hd-fury ->vga/dvi konverter (hama) ->tv.

Hdfury hat sich bei mir bewährt. Wir bekommen sendungen über das internetin hd-qualität und besitzen noch den herkömmlichen beamer in analoger art. Mit hdfury ist das problem gelöst. Wir empfangen in hd über einen aktuellen hd-pcund erzeugen mit hdfury das analogsignal, das wir zum beamer leiten. Auf dieseweise haben wir einen ausgezeichneten empfang.

Ich war schon etwas skeptisch, ob der artikel hält, was die beschreibung verspricht: hd-qualität auf einem vga-monitor. Ich kaufte mir das teil zusammen mit der playstation 3, da ich noch einen tft-vga-monitor habe und nicht so viel geld für einen neuen hdcp-fähigen tft-widescreen habe. Ich betreibe hd-fury in der weise, daß ich das stück am eingang eines vga-umschalters eingestöpselt und mittels eines hdmi-dvi-adapters mit der ps3 verbundenhabe. Damit habe ich die möglichkeit, den pc-monitor sowohl mit ps3 als auch pc zu nutzen, ohne das vga-kabel immer ein- und auszustöpseln. Zum eigentlichen:bei mir liefert hd-fury eine auflösung von 720p. Die laut hersteller möglichen 1080p kann mein monitor nicht wiedergeben, so daß ich insoweit keine angaben machen kann. Der monitor stellt sich automatisch ein, wenn die ps3 eingeschaltet und über hdfury signal gibt. Bei ps3-spielen war keine nachjustierung erforderlich, bei einigen ps2-spielen muß ich schnell die vertikalposition nachjustieren, was mich aber nicht stört. Einige einstellungen habe ich auch noch bei der ps3 selbst vorgenommen; ich kann mich leider nicht mehr im einzelnen erinnern. Die bildqualität ist fantastisch, ich war überrascht, was aus ps2-spielen wie pro evolution soccer 6 grafisch rauszuholen ist, wenn diese durch die ps3 hochskaliert werden.

Nachdem ich den hdfury bekam wollte ich ihn gleich an meinen benq mp620 anschließen und von meinen pc (radeon 4870) aus mit hd-material versorgen. Allerdings gelang es mit dem vorhandenen 24+1 dvi kabel nicht ein bild zu bekommen. Erst mit einem 18+1 dvi kabel funktionierte alles problemlos. (das kabel ist 5m lang, deshalb war auch das separat erhältliche netzteil erforderlich). Abschließend kann ich den hdfury nur wärmstens empfehlen. Das bild ist gestochen scharf und die bluray’s sehen auch mit “nur” xga auflösung atemberaubend aus.

Summary
Review Date
Reviewed Item
HDFury HDF0001-1 DVI (HDCP) zu VGA Signalkonverter 1080p inkl. VGA Verlängerung Blue Edition
Rating
3,4 of 5 stars, based on 29 reviews