Sigma 1,4-fach EX APO DG Telekonverter für Nikon : Etwas geteilter Meinung

Vor ungefähr einem monat habe ich mir den telekonverter als brennweitenverlängerung für mein sigma 70-200mm f2,8 ex dg os hsm objektiv (77mm filtergewinde) für nikon in kombination mit einer d300s bestellt (siehe auch meine rezension dort). Trotz ausführliche suche konnte ich keine informationen darüber finden, ob dieser telekonverter (hier kurz tk genannt) die optischen werte, welche von der linse an das gehäuse gesendet wird verändert, oder eben nicht. Die antwort lautet:für die sigma objektive ja, d. Bei offenblende wird maximal 1:4 angezeigt, während sich die brennweite um faktor 1,4 vergrößert. Das führt dann zu so lustigen ergebnissen, dass in den bildeigenschaften brennweite 280mm zu lesen ist und bei dem objektiv 70-200mm. Leider funktioniert das nicht mit einem 105er micro von nikon. Die offenblende verringert sich zwar um faktor 1,4, die angabe der brennweite bleibt aber gleich. Leider ist der af, speziell im makrobereich nicht mehr zu gebrauchen, auch sonst wird er eher unzuverlässig. Somit habe ich dies kombination nicht weiter getestet.

Der konvertzer arbeitet sehr gut mit dem sigma 70-200 zusammen, allerdings lassen sich keine nikkore damit verwenden. Das ist etwas enttäuschend.

Sigma 1,4-fach EX APO DG Telekonverter für Nikon

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Brennweitenverlängerung um den Faktor 1,4x
  • speziell berechnet für Sigma Objektivbajonett Teleobjektive
  • Die Autofokusfunktion bleibt abhängig vom verwendeten Objektiv erhalten
  • Belichtungsautomatik-Funktionen bleiben erhalten
  • Lieferumfang: Telekonverter, Frontdeckel, Rückdeckel, Köcher

Ich oute mich jetzt als spontankäufer, der vielleicht nicht immer alle details beachtet – so zumindest hier geschehen. Für die verwendung an der canon 5dmkii habe ich nach einem zoom – passend für vollformat gesucht; verwende derzeut das kit-objektiv 24-105 und dachte mir mit dem konverter wäre das keine überle sache. . Ok, wer lesen kann ist klar im vorteilalso hier auch der hinweis – passt nicht mit canon objektiven (warum auch. )kann aber bestätigen, dass es mit einem sigma 70-200 dc funktioniertdanke an amazon für die a) sehr schnelle lieferung und b) die schnelle rücknahme und erstattung – wo gibt’s denn diesen service noch??.

Sigma 1,4-fach EX APO DG Telekonverter für Nikon : Der sigma1,4-fach tele-konverter für canon ist sehr gut geeignet für objekte oder tiere die sich weiter weg befinden. Grundvoraussetzung sind sehr gute lichtverhältnisse.

8 hsm ii an der nikon d300 habe ich mir diesen telekonverter bestellt und bin mit seiner leistung sehr zufrieden. Die schärfeverluste bei offenblende sind nicht sehr schwerwiegend und beim abblenden praktisch nicht mehr wahrnehmbar. 0 ist mir lieber als ein 70-300 4. 6, das am langen ende merklich schwächelt und bei dem abblenden nicht mehr viel bringt. Geschwindigkeitsverluste beim af konnte ich nicht feststellen. Allerdings mußte ich feststellen, daß der stangen-af meines sigma 70 2. 8 macro mit dem konverter nicht funktioniert.

Habe mir heute diesen sigma telekonverter für mein pc-e 85mm tilt/shift objektiv besorgt. Durch einen artikel im web von matthew robertson auf thewsreviewsdotcom>i’ll combine it with a sigma 1. 4 teleconverter – nikons’ own tcs aren’t compatible, even though they’re listed as working with f/2. Von 5 händlern in wien und auch von den herstellern selbst bekam ich die auskunft “auf pc-nikkore paßen keine konverter, weder von nikon, noch von einem anderen hersteller”ich ließ nicht locker und ein händler ließ mich den sigma konverter an kamera und objektiv ausprobieren-siehe da, paßt bestens, liefert hervorragende brillante ergebnisse, sogar mit meinem af nikkor 300mm 1:4, worauf angeblich ebenfalls kein nikon konverter paßt. Darüber hinaus funktioniert mit diesem konverter auch die belichtungselektronik meiner d800. Ich kann dieses teil nur bestens empfehlen.

Ich verwende den konverter in kombination mit dem sigma 70-200 hsm os der neuesten generation. Die ergebnisse sind hervorragend und ich bin sehr zufrieden.

Ich bin ein hobbyfotograf und würde mich selbst in den professionellen bereich einstufen. Ich fotografiere mit folgender ausrüstung:nikon d700nikkor af-s 24-70 f2. 8 hsm macrohatte diesen telekonverter als option für den telekonverter kenko pro 300 1. Kenko hätte den vorteil, dass er sich auf grund der flachen bauweise an jedes objektiv befestigen lässt (selbst an den 24-70-er auch wenn’s kaum sinn macht). Nun leider kommt der kenko überhaupt nicht mit dem ultraschallantrieb im af-system klar. Die objektive ruckeln beim fokussieren hin und her um das objekt (hunting) und finden die schärfe nur sehr schwer. An einem ausgeliehenen stangenobjektiv (sigma 105 f2.

Canon 60d, 70-200 4l, sigma 1,4ex. Funktioniert super, kamera und objektiv arbeiten gut zusammen(af). 6l aber der brennweitenzuwachs ist enorm. Die bildqualität ist meiner meihnung nach gleich. Autofocus arbeitet vieleicht eine spur langsamer. 2 punkte abzug für die passgenauigkeit. Mein l wackelt ein klein wenig an der kamera.

Seit einigen jahren fotografiere ich mit großer begeisterung mit dem canon l 4/70-200mm is an einer 5dmkii und einer 600d. Dieses objektiv ist bekanntlich über jeden zweifel erhaben. Knackscharf, schneller und präziser af, neutrale farben, schönes bokeh. Jetzt brauchte ich aber noch etwas mehr brennweite und stand also vor der frage, entweder ein größeres tele oder einen konverter zu kaufen. Zunächst habe ich das 120-400mm von sigma ausprobiert. Leider ein völliger fehlschlag. Der autofocus pumpt ohne jemals wirklich zu treffen. Die fotos sind überwiegend unscharf und milchig, die farben blass und das objektiv so schwer, dass der besuch im fitnessstudio ausfallen kann. Da mir das 100-400mm von canon zu teuer ist, habe ich also als nächstes die beiden 1,4-fach konverter von canon und sigma getestet.

8 apo dg hsm an einer nikon d7000. Bei tieraufnahmen im feld ist die 200er brennweite manchmal zu kurz wenn der “sicherheitsabstand” der tiere eingehalten werden soll. 4 beim hiesigen händler nach ein paar tests gekauft da mein budget derzeit nicht die investition in eine gute längere brennweite erlaubt. Ich bin sehr überzeugt, dass dieer kauf eine lohnende investition ist. Der tk trägt nur unwesentlich zur verlängerung des objektives bei und sein gewicht ist vernachlässigbar. Dafür spare ich mir das gewicht eine “großen” zooms und bin flexibel wenn ich dann doch “nur” die 200mm brauche. Die qualität der aufnahmen ist mehr als zufriedenstellend, also ein rundum zufriedener käufer. Ich habe zwei bilder eingestellt, die ich kurz nacheinande in der abenddämmerung von gleichen standort gemacht habe. Das erste ist mit tk, das zweite ist ohne.

Nutze den sigma-telekonverter an meiner pentax k10 mit dem f4 100-300mm sigma-objektiv. Somit habe ich nun ein f5,6 140-420mm. Autofokus funktioniert einwandfrei, bildqualität ist top. Der konverter ist daher in kombination mit kamera und objektiv sehr zu empfehlen. Problem ist nur, dass der konverter mit pentax-anschluss nur noch sehr schwer zu bekommen ist und das objektiv auch nicht mehr im sigma-programm ist.

Nachdem ich das sigma objektiv 70-200 2. 8 zu meiner nikon d700 gekauft habe suchte ich um eine alternative, kostengünstige erweiterung. Ich muss nach einigen probeaufnahmen feststellen, dass dieser telekonverter eine sehr gute wahl war.

Genau das was ich wollte in verbindung mitsigma contemporary 150-600mm und der nikond500 ein träumchen . Einfach alles so wie es soll.

Ich benutze den telekonverter an meinem sigma 2,8 120-300 apo hsm und bin absolut zufrieden und finde keine kritikpunkte. Alle bilder sind bei mir sehr gut geworden.

Harmoniert perfekt mit sigma 120-300f2,8besser als erwartet. Auch mit dem 300-800 sind die ergebnisse gut.

Nachdem ich schon vor einiger zeit einen 2. 0x adapter an meinem sigma 70-200mm f2. 8 hsm ii getestet hatte – mit absolut miesem ergebnis: starke farbsäume, deutlich sichtbare auflösungsverluste bei normalen motiven – hatte ich den 2. Nun habe ich dieses jahr – anhand verschiedener positiver rezessionen – einen 1. 4x erworben, da mir die brennweite ausreichend schien und zusammen mit der lichtstärke f4 mehr liegt, in der hoffnung, bessere ergebnisse zu erzielen. Im urlaub hatte ich auf einer vogelexkursion die gelegenheit, ausgiebig mit langer brennweite und viel bewegung zu fotografieren. Zunächst mit ernüchternem ergebnis. 0x eine stark verminderte schärfeleistung.

Zuerst einmal die bekannten fakten:- konverter verbessern die optische leistung des objektives nicht- konverter verringern die lichtstärke des angesetzten objektives ( hier um eine blende )- konverter beeinlussen die af-funktion je nach lichtstärke des angesetzten objektives zwischen geringfügig langsamer bis geht überhaupt nicht >mf / hat das objektiv eine anfangslichtstärke von 4 und geringer ist i. Nur noch mf möglich- die mit dem konverter erreichte brennweitenverlängerung hat deutlich spürbare auswirkungen auf die verwacklungsgefahr, man sollte also auch die längstmögliche belichtungszeit für freihandaufnahmen ( belichtungszeit ist der kehrwert der brennweite in mm) um den konverterfaktor verkürzen: also 400-mm-tele mit 1,4x konverter ergeben 560 mm brennweite, rein theoretisch also 1/560 s längstmögliche belichtungszeit, besser noch etwas kürzer, und bitte auch den crop-faktor der kamera berücksichtigen, sofern kein vollformat.)- das heißt, man ist sehr oft mit dem einbein- oder dreibeinstativ unterwegs, erhöht manchmal auch die iso-werte ( rauschen. )wenn einem dies klar ist, dann hat man an diesem konverter sehr viel freude, denn:- die optische leistung ( apochromatische korrektur ) ist in verbindung mit entsprechenden sigma-objektiven gut und etwas ( 1 stufe ) abgeblendet sogar sehr gut. – der lichtverlust hält sich in grenzen, nämlich 1 blende. So wird aus meinem sigma 120-400mm/ 4,5 – 5,6 ein 168-560mm/7,1-8,0 os hsm. Hier ist zwar nur noch mf möglich, aber in verbindung mit lifeview, stativ, spiegelvorauslösung gelingen punktgenau fokussierte aufnahmen. – die mechanische qualität ist grundsolide, der konverter sitzt bombenfest an objektiv und kamera- der 1,4 fache brennweitengewinn deutlich spürbar und damit effektiv- das zusätzliche gewicht kaum spürbarich selbst verwende den konverter mit folgender technik:canon eos 60d ( trotz hochauflösendem 18-mp-chip keine gravierenden auflösungsverluste )sigma 120-400mm / 4,5-5,6 os hsm apo dg ( natur- & tierfotografie )was vielleicht noch interessant sein könnte:ich verwende diesen konverter auch mit original-canon festbrennweiten:ef 2,8/200 l usm ( nicht die iier-version.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sigma 1,4-fach EX APO DG Telekonverter für Nikon
Rating
3,0 of 5 stars, based on 20 reviews