VU+ Duo² 1x DVB-S2 Dual Tuner 1 TB HDD Twin Linux Receiver Full HD 1080p – Viel WOW und ein wenig NAJA

Die box ist einfach zu bedienen. Beim ersten einschalten wird man durch die installation begleitet. Das menü ist sehr Übersichtlich eingerichtet, update erfolgt auf knopfdruck. Die senderliste kann einfach am pc, netzwerkanschluß vorausgesetzt, bearbeitet werden. Das linke display kann ebenfalls am pc über das webinterface nach wunsch eingestellt werden. Durch die 2 sat tuner ist eine bild in bild darstellung möglich und es kann einfach zwischen den 2 sendern schalten. Durch die vorhandenen ci schächte ist das schauen von verschlüsselten sendern möglich, abo ist voraussetzung, hd+ sender könnennicht mit dem ci+ modul entschlüsselt werden, da die vu kein ci+ standard hat. Die aktualisierung vom betriebssystem (ich meine hier das enigma2) kann auch einfach per usb stick erfolgen. Alles in allem ist die box empfehlenswert.

Genial für bastler (neu: ambitionierte anwender). Die vu+ ist eine sehr leistungsstarke weiterentwicklung der dbox, mit der ich vor 10?.In punkto reaktionszeit, umschaltzeiten und verarbeitungsgeschwindigkeit konnte ich in den letzten 7 tagen keine schwächen feststellen. Das open source system “enigma” wird seit ewigen zeiten schon durch privatpersonen programmiert und es gibt wahnsinnig viele plugins, systemerweiterungen und modifizierte bedienoberflächen (skins). Das ist die größte stärke und zugleich die größte schwäche dieser box bzw. Es gibt leider keine genauen style-guides für die darstellung und die bedienung. Das führt dazu, dass sich die bedienung in den verschiedenen plugins grundlegend unterscheiden kann.

Ohne viele inhalte andere rezensionen im kopf zu haben kann ich kurz gefasst folgendes sagen:er ist nicht billig, aber jeden cent wertallerdings würde ich jedem, der nicht noch weiter ausbaufähig sein will (wir haben den duo gekauft, weil wir für kabel nicht noch mal auf die suche gehen wollen und man den tuner schön einfach einstecken kann), den vu+ solo2 empfehlen, einfach weil er billiger ist und quasi das gleiche kann. Man muss sich dann nur überlegen, ob man die displays haben will, oder ob einem ein einzeiliges auch ausreicht. Ich kann jetzt nach einigen monaten sagen, dass es ganz nett ist, wenn man z. Die sogenannten picons (teils wirklich sehr schön gemachte logos für die sender) links im bunten display hat (man kann da selbst definieren, was man sehen will), aber dafür würde ich nicht das geld extra ausgeben, da man das selbst sehr bald nicht mehr wahrnimmt. Was alle anderen auch sagen:der reciever kann nicht (richtig) genutzt werden, ohne dass man ein neues image aufspielt. Allerdings ist das auch das einzige, was nicht völlig trivial ist. Sehr einfach ist es dennoch: daten auf usb stick (fat32 format –>notfalls vorher rechtsklick und dann formatieren (achtung daten weg)). Stick einstecken, gerät neustarten, 3 minuten warten –>fertig (allerdings alles neu einzurichten, also als erstes machen). Ich empfehle das vti-team image. Die vielen komplexen details braucht man als laie nicht. Alle die vielen anderen dinge, die man sich installieren kann (und teils unbedingt sollte, denn daher kommt dann erst der richtige aha-effekt der enigma2 geräte), laufen dann sehr einfach. Kann man sich vorstellen wie beim handy, im app-store.

Ich hatte schon seit langen mit einem neuen receiver geliebäugelt, hatte mich ursprünglich für eines der neuen technisat-geräte entschieden. Nach eingehender prüfung konnten die geräte nicht die anforderungen erfüllen, die ich wollte. Also blieb bloß noch die linux-variante (vu+ bzw. Für die vu-duo2 hatte ich mich deshalb entschieden, da dreambox die entwicklung offenbar schleifen lässt – die duo ist einfach mehr auf der höhe der zeit. Um mit einem mythos mal aufzuräumen – die vu+ ist durchaus als einsteigermodell geeignet. Wer bunte und bewegte bilder auf seinem bildschirm haben will, braucht das gerät nur mit dem aufgespielten betriebssystem zu starten. Das klappt auf jeden fall – ist aber zugegeben nicht sinnvoll – dafür gibt es preisgünstigere modelle. Nach dem erstmaligen ausprobieren habe ich gleich das vti-system geflasht und die box machte auf anhieb das was sie sollte. Eine alte festplatte die bei mir herumlag, habe ich – dank des mitgelieferten kits – eingebaut. Die platte hat sich selber eingehängt und wurde daher vom system sofort akzeptiert. Ich habe ihr noch etwas gutes getan und mit ext3 formatiert, seitdem verrichtet sie problemlos ihren dienst. Timeshift und aufnahme/wiedergabe funktionierten sofort. Meine hd+ karte aus dem vorgängergerät wurde nach installation des entsprechenden ccam-plugins ebenfalls problemlos erkannt.

Schneller receiver, viele funktionen, gute bedienung. Anders als die receiver etablierter massenhersteller z. Technisat ist die menüführung und die geschwindigkeit echt einmal “up to date”. Aber ein wenig technikaffin sollte man sein. Zur inbetriebnahme:- super verpackung, viel zubehör (habel, batterien, durchschleifadapter)- keine gute anleitung, für den duo2 mit 2x duals2 sogar flache anschlusshinweise. Es gibt vier eingänge und kein durchgeschliffenes signal. Zum glück hilft das vu+ forum sehr ausführlich. Aber bei dem preis von fast 600€ ist eine fehlende kurzanleitung für die tuner ein muss.

Kommentare von Käufern :

  • Die eierlegende Wollmilchsau unter den TV-Receivern
  • Hervorragende Box (mit Fremdfirmware)
  • Schön, Stabil und Schnell

Tolle kiste mit unbegrenzten möglichkeiten. Wer einen kabel-deutschland zertifizierten recorder/tuner sucht, sollte sich besser nach einem anderen produkt umsehen. Dieses gerät eignet sich in erster linie für tüftler oder nutzer mit guten technischen kenntnissen. Die dokumentation ist auf ein minimum beschränkt und die volle performance erzielt man erst, wenn man das alternative vti-image aufspielt. Das ist zwar kein hexenwerk, aber dabei gibt es doch einige stolpersteine. Zur hilfe existieren mehrere internetforen, entweder um sich rat zu holen oder um sich das vti image und zusatzprogramme herunterzuladen. Aber man muß bereit sein, dazu einige zeit zu investieren und es wird auch nicht alles auf anhieb funktioneren. Zudem sind die foren auf den sat-betrieb fokusiert und tvb-c kabelempfang ist nur ein randthema. Wen das nicht schreckt, der bekommt ein produkt, das den rahmen der üblichen receiver/recorder sprengt. Dazu muß die vu+ duo2 allerdings mit dem internet verbunden sein. Besten VU+ Duo² 1x DVB-S2 Dual Tuner 1 TB HDD Twin Linux Receiver Full HD 1080p

Ich kam aus der kabelwelt und wollte in die satwelt. Bedingung für die hardware: dual tunereinige komfortmerkmale vom kabeldeutschland receiver gewohnt hatte ich es erst mit einem kathrein receiver versucht. Der totale flop: menü design wie vor 15 jahren und epg wirklich unübersichtlich. Und dann das ruckeln bei pip. Also diesen receiver mit 2 singel sat karten gekauft, dazu eine 2gb hdd. Festplatteneinbau für absolute dummies machbar in 5 minuten. Original software nicht einmal gestartet, sondern direkt usb stick mit vti image eingesteckt. Der receiver lief nach dem auspacken innerhalb von 30min einwandfrei. Dann noch etwa 3h rumgespielt und justiert.

Erfüllt meine wünsche mit bravur. . Große festplatte, erfüllt: 4 tb2. Sky aufnehmen, erfüllt: ccam + g09 karte3. Timer unterwegs programmieren können, erfüllt: vu+ app für android oder vpn-web-gui-zugriff4. Aufnahmen auch von unterwegs aus herunterladen, erfüllt: vpn-tunnel und filezilladie letzten beiden punkte waren mir besonders wichtig, weil ich häufig dienstlich unterwegs bin und nicht immer bis zum wochenende warten möchte, um etwas bestimmtes anzuschauen. Zum beispiel: acht folgen “house of cards” am sonntag aufgenommen, gestern im hotel auf den laptop geladen. Dauerte pro folge (>2tb) knapp 2 h. Voraussetzung ist natürlich ein vdsl-anschluss, sonst reicht die die upload-geschwindigkeit nicht. Weiter benötigt man einen vpn-fähigen router (hier: fritzbox 7390) und einen dyndns-zugang (hier:selfhost).

Vu+ duo2 vs dreambox 8000hd. Ich fasse mich hier kurz :-)da meine dreambox sehr lange in reparatur war/ist, musste etwas anderes her mit 2 tunern und linux an board. Nach einigem stöbern in foren wurde es dann der vu+ duo2. Alle die einen receiver suchen der nur eingesteckt werden soll und dann mit dem originalen betriebssystem arbeiten soll, sollten sich einen receiver von technisat zulegen, die sind selbserklärend. Alle die ein wenig in die materie linuxboxen eintauchen, sind mit einem vu+ und auch einer dreambox gut beraten. Der receiver läuft sehr stabil mit dem vti-image, wie auch bei dreambox (dreambox image war newnigma2). Die umschaltzeiten der dream sind etwas besser als die des vu+. Die bedienung ist abhängig vom image und von den persönlichen einstellungen, aber in den unterschiedlichen images doch sehr ähnlich gehalten. Was mir aber aufgefallen ist, der tuner der dreambox ist besser. Ich konnte einige sender erst nach austausch der sat-zuleitungen mit dem vu+ empfangen, dies ging bei der dream auch mit den “schlechten” sat-kabeln.

Lieferung kam ein tag zu früh. In meinem fall geht hier ein großes lob an amazon. Obwohl auf der hp die lieferung für heute angesetzt war kam diese gestern und bis heute war auf der hp das auch so zu sehen obwohl bereits gelifert. Der receiver an sich, jeder der sich etwas mit linux und enigma2 receivern auskennt, denen darf ich sagen, das gerät ist einfach hammer. Das vu+ forum ist groß aber hier gibt es meiner meinung nach noch viel potenzial. Ich habe momentan das vti image installiert und werde auch das blackhole image testen. Wer weiß ob ich noch dazu komme, da bis jetzt das system einwandfrei funktioniert. Also ich habe seeeeehr gerungen mit meiner kaufentscheidung, aber wenn man mich jetzt fragen würde —>klare kaufempfehlung .

Nichts für leute, die nur einen receiver kaufen möchten – perfekt für alle, die zeit investieren und das perfekte gerät wollen. Zu dieser box ist schon vieles geschrieben, daher kann ich mich dem gesagten nur anschließen und wahrscheinlich nichts neues berichten. Ich habe die box vor 4 tagen geliefert bekommen und mich mittlerweile ca. 14 stunden intensiv damit beschäftigt. Fazit: ich bin restlos begeistertsie ist -wenn man sich etwas damit beschäftigt- mit herkömmlichen receivern (ich hatte einen technisat digicorder hds2) nicht zu vergleichen. Die möglichkeiten und funktionen, die dieses gerät bietet, sind so umfangreich, dass jeder versuch sie zu beschreiben zum scheitern verurteilt ist. Mein technisat ist sicherlich auch kein schlechter receiver gewesen, aber im vergleich zu der duo2 hat er keine chance. Das ist so, als würde ich die kreisklasse mit der bundesliga vergleichen. Wichtig ist, dass -wie schon vielfach auch hier bei amazon beschrieben- die box nichts für personen ist, die einen receiver suchen, den sie nur einschalten und nutzen wollen. Die werkseitig aufgespielte software funktioniert zwar, ist aber sehr schlecht gemacht und eine echte katastrophe.

Tolles gerät mit nur ganz kleinen schwächen. Auch ich hab mich nun von meiner dreambox 8000 getrennt, weil mich die leistungsdaten der box neugierig gemacht haben. Bis jetzt habe ich es nicht bereut. + läuft extrem stabil trotz ungetestetem image (hatte mit getesteten bei der dream deutlich mehr Ärger)+ lcd-display nahezu frei konfigurierbar mit sehr guter auflösung+ einfacher festplatteneinbau+ wol funktioniert nun tadellos (allerdings steigt der stromverbrauch bei aktiviertem wol von 0. 2 watt, nur zur info, bei der dream nicht vorhanden)+ sehr schöne skins erhältlich+ nach mehreren updates deutlich bessere bildqualität (hd war schon gut, sd wird nun auch immer besser)+ problemloser betrieb der 2 doppeltuner+ endlich gut nutzbare hbbtv-funktion (war bei der dream sehr zäh, wahrscheinlich auch hardwarebedingt)+ hdmi-cec läuft super (was bei der dream wegen dvi-anschluss nicht möglich ist)+ nach etwas tüfteln mit einer logitech harmony 650 perfekt zu bedienen+ nutze cardreader mit 32 gb cf-karte für permanentes timeshift, auch das ohne probleme+ einfaches flashen via usb-stick+ geniales webif+ niedriger stromverbrauch- mittleres display schlecht ablesbar (vielleicht mal irgendwann ein mod erhältlich)- lüfter relativ klein und nur 2 pol. Bastel schon an einem mod- keine sd/cf-card steckplätze- wird relativ warm- sd tv-bild noch verbesserungswürdig- schlechter scalerdie box schreibt zwar die sat-receiver geschichte nicht neu, kann aber mit ihrer schnellen hardware und sehr gutem support in einschlägigen foren punkten. Die dream 8000 hat zwar etwas mehr ausstattung was aber die duo2 mit leistung (und vor allem dem kaufpreis) mehr als wett macht. Auf jeden fall kann man sie ruhigen gewissens empfehlen. Weiter firmware-updates werden aus dem teil ein wahres schmuckstück machen. Potential ist genug vorhanden.

Würdiger ersatz für meine dreambox 7020hd. Nachdem ich seit einigen jahren mit meiner dm 7020hd sehr zufrieden bin, war ich auf der suche nach einer technisch aktuellen “nachfolgebox”. Da dream leider seit einer ewigkeit keinerlei neuigkeiten mehr auf den markt gebracht hat und es auch auf absehbare zeit nichts geben wird, hab ich mich bei vu+ umgeschaut. Viele beiträge über schlechte software und miese bildqualität gegenüber einer dream haben mich lange zögern lassen. Doch dank eines guten angebotes (außerhalb amazon) für eine duo2 hab ich nun zugeschlagen. Zwischen bestellung und lieferung hab ich mich in die materie vu+ in foren eingelesen und so konnte es gleich los gehen. Nachdem die duo2 den platz der 7020hd eingenommen hatte (und nach einbau einer 2,5″ wd hdd 500gb, welche ich noch rumliegen hatte – 10 minuten arbeit), wurde sie kurz hochgefahren, um zu sehen, ob alles funktioniert. Bereits aus der box läuft alles sat-receiver-typische innerhalb weniger minuten. Dann hab ich sofort das aktuelle vti-image per usb geflasht, die box mit dem assistenten grundkonfiguriert und anschließend alle plugins installiert, welche ich auch auf der dm7020 laufen hatte. Dann die hdd initialisiert und gemounted, alles bequem über die menüs des vti-images.

Würdiger ersatz für meine dreambox 7020hd. Nachdem ich seit einigen jahren mit meiner dm 7020hd sehr zufrieden bin, war ich auf der suche nach einer technisch aktuellen “nachfolgebox”. Da dream leider seit einer ewigkeit keinerlei neuigkeiten mehr auf den markt gebracht hat und es auch auf absehbare zeit nichts geben wird, hab ich mich bei vu+ umgeschaut. Viele beiträge über schlechte software und miese bildqualität gegenüber einer dream haben mich lange zögern lassen. Doch dank eines guten angebotes (außerhalb amazon) für eine duo2 hab ich nun zugeschlagen. Zwischen bestellung und lieferung hab ich mich in die materie vu+ in foren eingelesen und so konnte es gleich los gehen. Nachdem die duo2 den platz der 7020hd eingenommen hatte (und nach einbau einer 2,5″ wd hdd 500gb, welche ich noch rumliegen hatte – 10 minuten arbeit), wurde sie kurz hochgefahren, um zu sehen, ob alles funktioniert. Bereits aus der box läuft alles sat-receiver-typische innerhalb weniger minuten. Dann hab ich sofort das aktuelle vti-image per usb geflasht, die box mit dem assistenten grundkonfiguriert und anschließend alle plugins installiert, welche ich auch auf der dm7020 laufen hatte. Dann die hdd initialisiert und gemounted, alles bequem über die menüs des vti-images.

Vu+ duo2 vs dreambox 8000hd. Ich fasse mich hier kurz :-)da meine dreambox sehr lange in reparatur war/ist, musste etwas anderes her mit 2 tunern und linux an board. Nach einigem stöbern in foren wurde es dann der vu+ duo2. Alle die einen receiver suchen der nur eingesteckt werden soll und dann mit dem originalen betriebssystem arbeiten soll, sollten sich einen receiver von technisat zulegen, die sind selbserklärend. Alle die ein wenig in die materie linuxboxen eintauchen, sind mit einem vu+ und auch einer dreambox gut beraten. Der receiver läuft sehr stabil mit dem vti-image, wie auch bei dreambox (dreambox image war newnigma2). Die umschaltzeiten der dream sind etwas besser als die des vu+. Die bedienung ist abhängig vom image und von den persönlichen einstellungen, aber in den unterschiedlichen images doch sehr ähnlich gehalten. Was mir aber aufgefallen ist, der tuner der dreambox ist besser. Ich konnte einige sender erst nach austausch der sat-zuleitungen mit dem vu+ empfangen, dies ging bei der dream auch mit den “schlechten” sat-kabeln.

Ich nutze nun schon seit über 8 jahren verschieden modelle der drembox (7000, 800hd, 800hdse). Nun habe ich mich für einen blick über den tellerrand entschieden. Bis heute habe ich es mit der vu+ nicht bereut. Gefühlt ist die vu+ schneller als die dm800hdse. Die konfiguration ist ähnlich. Auch ich muss hier warnen: für alle, die einen sat-receiver suchen welcher nur angeschlossen werden muss und dann gleich alles kann ist hier falsch. Die vu+ ist etwas für leute, die sich für die technik interessieren. Verschiedene foren helfen aber sehr gut bei allen fragen zur einrichtung der box. Nicht erschrecken, man muss keine programmierkenntnisse haben.

Gut mit verbesserungspotential bei den mitgelieferten hds. Probleme mit der hd:ich habe die version mit der 2tb hd bestellt. Die platte liegt in einer folientasche lose im karton des receivers bei, man muss sie nach anleitung selbst einbauen. Kein großes problem, wenn nicht. Die festplatte (hitachi) der ersten lieferung war von vorneherein mechanisch defekt, der folienbeutel war aufgerissen, die zuleitung zum spindelmotor von der platine abgerissen. Anruf bei amazon – schnelle hilfe erfolgte durch zusendung eines neuen gerätes, auch ohne dass die rücksendung schon eingetroffen wäre. Die zweite festplatte war in unversehrtem folienbeutel – einbauen ging flott, gerät einrichten auch. Allerdings war der zugriff auf die platte grottenlangsam, die platte war ständig zu hören (kopfbewegungen, laufgeräusch) und das gerät wurde sehr warm. Platte wieder ausgebaut, am pc getestet: massive probleme (temperatur über 70°c am gehäuse), die immer stärker wurden, bis die platte gar nicht mehr ging. Erneuter anruf bei amazon – einzig der erneute austausch von receiver und platte wäre möglich.

Der befreiungsschlag des fernsehens. Nach 10 tagen foren und wikis lesen, installieren und optimieren habe ich das gefühl das medium tv passt sich endlich meinen bedürfnissen an. Unkompliziertes aufnehmen auch mehrerer hd+ sendungen, aufnahmen progrmamieren, auch von unterwegs, spulen, timeshiften, aufnahmen im netzwerk – verteilen, auf das notebook oder handy streamen oder herunterladen – bei diesem system sind sie grenzen lediglich die eigene fantasie, so scheint es. Die geschwindigkeit und stabilität der vu+ sind atemberaubend. Taste gedrückt = direct response in sekundenschnelle – so etwas habe ich zuvor noch nie erlebt. Meine 2 dual sat tuner (hatte zuvor 2 doppel kabel tuner drin (auch super) – aber unitymedia fliegt jetzt endgültig bei mir raus) erlauben ungeahnte aufnahme und abspielmöglichkeiten, und das gleichzeitig. Auch einen aufgezeichneten film von der hdd gucken und gleichzeitig 4 aufnahmen tätigen, bringen die box nicht aus der ruhe – wahnsinndie wichtigsten karten laufen auch ohne probleme: mtv-unlimited und diese hd geschichte ;)nur eines ist schade, dass ich so lange gezögert habe und mich jahre lang über restriktionen (spulen bei den privat sendern) und lahme boxen geärgert habe. Meine uneingeschränkte empfehlung für alle die nicht gleich aufgeben wenn man mal etwas länger lesen muss bis man am ziel ankommt.

Ursprünglich war der auftrag meiner frau: “besorg doch mal einen festplattenrekorder”. Nachdem eine erste recherche in richtung bd geräte mit festplatte keine zufriedenstellenden ergebnisse lieferte, änderte ich meine suchrichtung und so landete ich letztendlich bei der vu+ duo². Ich habe gerade erst angefangen, das volle potential zu entdecken und bin begeistert. Diese box ist definitv nur für tüftler gedacht, wer direkt loslegen und nicht ewig konfigurieren will sollte sich dringend was anderes suchen. Denn diese box lebt meiner meinung nach davon ständig weiter angepasst zu werden. Und das macht einfach spaß. Nachdem ich zunächst das black hole image ausprobiert habe bin ich jetzt auch beim vti gelandet, was aber eher eine gefühlssache ist. Viele andere images sind sicher auch interessant, das vti schien mir das von der community am besten unterstützte zu sein. Was das gerät so faszinierend macht, dass es dem user wenig vorgaben macht, mit welchen nutzungskonzept er überhaupt arbeiten soll.

Der vu+ duo2, der jetzt seit einem halben jahr in meinem besitz ist, kann man getrost als ueberflieger bezeichnen wenn man ihn auch benutzt und alles richtig einstellt. Es hat bei mir mehrere monate gedauert, diesen receiver einzustellen und er macht lust immer hoehere ziele zu erreichen und er macht alles anstandslos mit. Installiert habe ich auf dem vu+ das vti image 6 und ist nach meinem ermessen das beste, was man dem receiver antun kann. Die moeglichkeiten sind fast unerschoepflich und immer wieder findet man neues heraus, was man mit diesem receiver anstellen kann. Mittlerweile habe ich aus einer alleinigen astra anlage eine multifeedanlage gemacht mit einer wave frontier toroidal t90 schuessel und mehereren twin lnbs, 2 x diseqc 8/1 schaltern und benutze somit zwei tuner des vu+. Er ist in meinem eigenen netzwerk eingebunden und auch ein nas bringt ihn nach richtigem konfigurieren nicht aus der ruhe. Er spielt nach dem installieren der richtigen plugins wirklich alles ab, selbst bluray isos sind fuer ihn kein problem (inkl. Der menues, was bis jetzt noch kein multimediaplayer schafft). Bild in bild in hd sind ebenfalls kein problem und ruckelfrei.

Tolles gerät mit nur ganz kleinen schwächen. Auch ich hab mich nun von meiner dreambox 8000 getrennt, weil mich die leistungsdaten der box neugierig gemacht haben. Bis jetzt habe ich es nicht bereut. + läuft extrem stabil trotz ungetestetem image (hatte mit getesteten bei der dream deutlich mehr Ärger)+ lcd-display nahezu frei konfigurierbar mit sehr guter auflösung+ einfacher festplatteneinbau+ wol funktioniert nun tadellos (allerdings steigt der stromverbrauch bei aktiviertem wol von 0. 2 watt, nur zur info, bei der dream nicht vorhanden)+ sehr schöne skins erhältlich+ nach mehreren updates deutlich bessere bildqualität (hd war schon gut, sd wird nun auch immer besser)+ problemloser betrieb der 2 doppeltuner+ endlich gut nutzbare hbbtv-funktion (war bei der dream sehr zäh, wahrscheinlich auch hardwarebedingt)+ hdmi-cec läuft super (was bei der dream wegen dvi-anschluss nicht möglich ist)+ nach etwas tüfteln mit einer logitech harmony 650 perfekt zu bedienen+ nutze cardreader mit 32 gb cf-karte für permanentes timeshift, auch das ohne probleme+ einfaches flashen via usb-stick+ geniales webif+ niedriger stromverbrauch- mittleres display schlecht ablesbar (vielleicht mal irgendwann ein mod erhältlich)- lüfter relativ klein und nur 2 pol. Bastel schon an einem mod- keine sd/cf-card steckplätze- wird relativ warm- sd tv-bild noch verbesserungswürdig- schlechter scalerdie box schreibt zwar die sat-receiver geschichte nicht neu, kann aber mit ihrer schnellen hardware und sehr gutem support in einschlägigen foren punkten. Die dream 8000 hat zwar etwas mehr ausstattung was aber die duo2 mit leistung (und vor allem dem kaufpreis) mehr als wett macht. Auf jeden fall kann man sie ruhigen gewissens empfehlen. Weiter firmware-updates werden aus dem teil ein wahres schmuckstück machen. Potential ist genug vorhanden.

Der vu+ duo2, der jetzt seit einem halben jahr in meinem besitz ist, kann man getrost als ueberflieger bezeichnen wenn man ihn auch benutzt und alles richtig einstellt. Es hat bei mir mehrere monate gedauert, diesen receiver einzustellen und er macht lust immer hoehere ziele zu erreichen und er macht alles anstandslos mit. Installiert habe ich auf dem vu+ das vti image 6 und ist nach meinem ermessen das beste, was man dem receiver antun kann. Die moeglichkeiten sind fast unerschoepflich und immer wieder findet man neues heraus, was man mit diesem receiver anstellen kann. Mittlerweile habe ich aus einer alleinigen astra anlage eine multifeedanlage gemacht mit einer wave frontier toroidal t90 schuessel und mehereren twin lnbs, 2 x diseqc 8/1 schaltern und benutze somit zwei tuner des vu+. Er ist in meinem eigenen netzwerk eingebunden und auch ein nas bringt ihn nach richtigem konfigurieren nicht aus der ruhe. Er spielt nach dem installieren der richtigen plugins wirklich alles ab, selbst bluray isos sind fuer ihn kein problem (inkl. Der menues, was bis jetzt noch kein multimediaplayer schafft). Bild in bild in hd sind ebenfalls kein problem und ruckelfrei.

Vu+ duo2 mit 2 kabel-tunern. Dieses gerät habe einmal nicht bei amazon gekauft, weil ich etwas umbauen lassen wollte. Ich habe nämlich die samsung-dvb-c-tuner einbauen lassen, die von einigen rezensenten empfohlen wurden – zwar etwas teurer, aber super (nach meiner meinung). Alle hier empfangbaren unitymedia-kanäle wurden anstandslos geladen. Die heruntergeladenen kanäle gelten automatisch auch für tuner b. Die mir (abo-mäßig) zustehenden und sonstigen gewünschten frei empfangbaren sender habe ich in eine favoritenliste geschoben und anschließend mittels der kostenlosen software dreamboxedit auf das notebook per lan-kabel heruntergeladen, wie gewohnt sortiert (geht kinderleicht mit einer art scrollbalken und nicht mit tausend klicks) und anschließend wieder zur vu+ hochgeladen. Sie haben jetzt auch die gewohnten senderplatz-nummern und können mit der nummern-tastatur der fb aufgerufen werden (war meine größte sorge vor dem kauf). Das bild ist hervorragend, sogar bei sd. Bildqualität oder geschmack habe ich nicht vornehmen müssen.