Panasonic DMR-EX93CEGS DVD-Rekorder 250 GB Test- DMR-EX93CEGS DVD-Rekorder

Seit 2011 ist der dmr-ex93cegk bei mir im dauereinsatz. Ich nehme mehrfach in der woche sendungen auf, teils zum ansehen und löschen, aber auch zum schneiden und archivieren auf dvd. Das gerät zeichnet sich durch eine hohe aufnahmequalität, durch eine ebensolche zuverlässigkeit und durch eine – entgegen manch anderer rezension – für meine begriffe einfache bedienung aus. Das handbuch ist zugegebenermaßen etwas verwirrend. Ich habe es allerdings auch noch nicht vollständig gelesen bzw. Letztendlich erklärt sich das gerät durch seine ebenfalls für meine begriffe durchdachte menüführung aber von selbst und man braucht eigentlich das handbuch nur, um für spezialeinsätze mal etwas nachzusehen. Der betrieb ist leise und unauffällig. Entgegen vereinzelter bisheriger rezensionen kann man sich den rekorder nach seinen persönlichen ansprüchen bequem und einfach einrichten. So ist die gestaltung des programmführers ebenso einstellbar wie die reihenfolge der einprogrammierbaren fernsehsender.

Benutze schon seit jahren panasonic-rekorder weil die einfache und logische bedienung der geräte meiner meinung nach, von anderen herstellern nicht erreicht werden.

Nach 20 jahren endlich ein neues gerät, es hat sich viel verändert und erwartet pc-kenntnisse. Gut kombinierbar mit alten camcordern und vhs gerät, leider ist eineausrichtung zwischen vhs und dvb nicht möglich. Frage: kabelantenne ohne externen receiver anschließen?.

Der dvd-rekorder entspricht den angegeben vorgaben. Obwohl gebraucht gekauft, ist der rekorder in einem guten zustand. Sehr guter empfang des digitalen signales. Ich bin mit dem gerät sehr zufrieden.

Es läuft und läuft und läuft. Es macht spaß mit dem rekorder zu arbeiten.

Ein sehr guter festplattenrekorder, kann ich weiter empfehlen. Der tuner ist sehr gut und die menüführung ist selbsterklärend, das heißt, sehr einfach zu handhaben.

Lieferung schnell und sicher verpackt, die 250 gb reichen gerade so, da ich sehr viel vom tv aufnehme. Nach werbung-ex wird’s gebrannt und kommt in mein archiv. Ich hatte innerhalb der garantiezeit eine reparatur – die festplatte war defekt, leider konnten die schon aufgenommenen daten nicht mehr gerettet werden, aber ich bekam innerhalb einer woche eine neue festplatte eingebaut – guter service von panasonic. Einziger schwachpunkt des recorders : es lassen sich auch bei ausreichend freier speicherkapazität nur 30 sendungen voraus einprogrammieren – bei 3 wochen abwesenheit recht knapp.

Von bestellung über versand bis erste erfahrungen mit diesem gerät bin ich sehr zufrieden. Entgegen anderer meinungen, finde ich die einzelnen benutzeroberflächen eindeutig und selbsterklärend. Alle funktionen arbeiten einwandfrei, wobei ich noch immer wieder etwas neues finde. Alles in allem ein tolles gerät für einsteiger und fortgeschrittene.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Grosse Klasse! Unitymedia + Sky funktioniert!
  • Panasonic unschlagbar
  • Ich bin zufrieden

Nachteile

  • Tut was es soll (hat aber auch noch viel Luft nach oben)
  • nur teilweise nutzbar
  • Veraltetes Produkt!

Optik: keine kritikbedienung: auch ohne anleitung zu verstehenumgang: verständlich/ ein wenig gewöhnungsbedürftigkompatibilität: mit panasonic fernseher, einwandfrei/ automatische erkennungich bin sehr zufriedennur das hochfahren der festplatte dauert ein wenig.

Da ich einen recorder mit kabeltuner benötigte, war die auswahl nicht sehr groß. Nach dem studium aller bewertungen habe ich mich für dieses gerät entschieden und bin damit absolut zufrieden. Die installation war nicht schwierig und mit der bedienungsanleitung kommt man schnell hinter alle funktionen. Die bildqulität ist sehr gut und das kopieren auf dvd geht schnell und ist nicht schwer. Laufgeräusche sind nicht zu hören (ausser natürlich beim brennen).

Hallo,habe das gerät als ersatz für einen hd recorder gekauft der mit der umstellung von analog zu digitalnicht klargekommen ist. Da es sich ebenfalls um einen panasonic gehandelt hatte ist mir die bedienung direkt klar gewesen. Bda habe ich nicht benötigt da sich anscheinend in der bedienung der wichtigen funktionen, aufnahme, dvd brennen, und sendereinstellung wenig bis garnichts geändert hat. Das wegfallen der vps funktion hängt wohl mit deem neuen digitalen fernsehen zusammen ist das einzige was wirklich fehlt dafür kann das gerät allerdings nicht. Unverständlich das so eine nützliche funktion nicht irgendwie anders implementiert werden konnte aber da fehlt mir auch das technische wissen. Alsodas gerät macht zuverlässig was es soll. Aufnahmequalität ist deutlich besser als in der generation davor. Festplatte ist ausreichend habe jetzt schon einen schönen vorrat an sendungen für alle lebenslagen. Klare kaufempfehlungvon mir.

Am anfang etwas zeit lassen, nicht gleich alle funktionen und beschreibungen lernen wollen. Schritt für schritt nach der bedienungsanleitung vorgehen und ausprobieren, dann nach und nach die speziellen funtionen ausprobieren – es lohnt sich.

Ich habe den panasonic dvd-recorder nun knapp ein jahr im betrieb und möchte meine erfahrungen mitteilen:ich nutze seit es dvd-recorder auf dem markt gibt fast ausschließlich panasonic-geräte weil es in dieser sparte keine andere firma gibt, die sowohl qualitativ (lebensdauer) und quantitativ (möglichkeiten und einstellungen) mithalten können. Sicher, es gibt high-end-geräte von nobelmarken, die sind aber nicht bezahlbar. Ich spreche hier von diversen eigenen erfahrungen und von berichten aus dem freundes- und bekanntenkreis. Nein, ich arbeite nicht für panasonic 😉 außerdem spreche ich nur von dvd-recordern, nicht von der marke im allgemeinen. Der dmr-ex93 ist mein viertes panasonic-gerät und bisher das beste. Die gründe dafür will ich hier erläutern:1. Egal ob im normalen tv-betrieb, bei nutzung der festplatte oder beim abspielen von dvds, der geräuschpegel ist aus normaler entfernung kaum wahrnehmbar. Da ich viele filme mit werbung aufnehme und diese anschließend archivieren will, brauche ich eine gute möglichkeit die werbung zu entfernen.

Ich war von anderen rezesensionen irritiert wo es anmerkungen gab, dass private sender (rtl und co) nicht aufgenommen werden können, da sie verschlüsselt gesendet werden. Hängt das mit dem kabelnetzbetreiber oder abo zusammen?um hier etwas präziser zu sein:- kabelnetzbetreiber : kabel-bw- der recorder ist direkt am kabelanschluss (doese) über dvb-c angeschlossen- signal wird auf den fernseher durchgeschleift ; also kein extra receiver- keine ci karte (weder im fernseher noch im recorder). Heisst: wir sehen standardprogramm ohne verschlüsselte und kostenpflichtige premium angebote. Also: öffentlich-rechtliche (wie zdf) in hd, private (wie pro7, rtl, etc) in standardqualität (kabel-bw verlangt aufpreise für diese privaten sender in hd)Über die weiteren funktionen und vor-/nachteile ist genügend geschrieben worden. Doch 2 kurze anmerkungen:- bedienung: finde ich ok. Sehr gut gelöst ist der epg wo man innerhalb weniger sekunde eine aufnahme programmieren kann. – dass hd sendungen runterkonvertiert werden und nicht in fullhd aufgenommen werden ist schade – war mir aber vorher (auch durch rezensionen) bekannt.

Bin voll zufrieden und durch den guide super leicht für aufnahmen. Auch die installation einfach. Ist halt eine panasonic gerät – zwar ein bischen teuer aber es rentiert sich. Übrigens bin schon ein älteres semester und technisch eine niete hab es trotzdem allein geschafft diese gerät in gang zu bringen.

Durch die umstellung auf digitalprogramme musste ich mir einen anderen rekorder zulegen, der dieses auch aufnimmt. Ich entschied mich für panasonics nachfolgemodell meines bisherigen. Dieser hat meine erwartungen zu vollster zufriedenheit erfüllt – außer mal ganz fix starten. Wenn man es weiß,richtet man sich eben danach. Vom vorteil finde ich, dass er nun eigenen videotext hat. Panasonic – immer eine gute wahl. Mit freundlichen grüßenhelmut.

Es war oo gut, wie ich es erwartet hatte. Ich bin voll und rundum zufrieden. Es ist unbedingt jedem zu empfehlen.

Merkmal der Panasonic DMR-EX93CEGS DVD-Rekorder 250 GB (HDMI, DivX-zertifiziert, DVB-C, DVB-T, USB 2.0) silber

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • DVD-Recorder mit integriertem DVB-C/DVB-T/analog Kombi-Tuner
  • Aufnahme auf 250 GB Festplatte,DVDRAM/-RW/-R(DL)/+RW/+R(DL) RW/-R(DL)/+RW/+R(DL)
  • CI-Plus Slot für Abo-TV Module
  • HDMI Ausgang (1080p), SDHC Slot (HD-JPEG, MPEG2), USB Eingang (für MP3,HD-JPEG,DivX,WMA, Camcorder), DV Eing
  • Lieferumfang: DVD-Rekorder DMR-EX93CEGS, Fernbedienung, Netzkabel, HF-Koaxialkabel, 2 Batterien, Anleitung
  • Standgerät

Ein duchaus sehr umfangreiches gerät. Das aber trozudem sehr einfach in der handhabung ist praktische ausreichende festplatte kurtz um läst sich nur positives über dieses gerät sagen.

Ich habe vorher ein samsung gerät gehabt, der immer wieder einige aufnahme über den fernseher nach ca. Dieses gerät hat bisher alles einprogrammierte aufgenommen.

Da das gerät in den anderen rezensionen ausführlich beschrieben wurde schreibe ich hier nur einige ergänzungen:ich benutze sei 7 jahren einen panasonic dmr-eh60 mit analogtuner welcher auch heute noch funktioniert. Ich wollte ein für das kabelnetz eltrona in luxemburg kompatiblen recorder. Es gibt ja kaum auswahl für geräte mit dvb-c empfänger. Die freien sender von eltrona empfängt man sogar ohne ci-modul und karte. Alle sender lassen sich in einer der 4 favoritenlisten schön in der gewünschten reihenfolge aufstellen. Die qualität ist prima und die aufnahmen dank hdmi-anschluss optimal,sodass oft longplayqualität ausreicht. (extralongplay ist aber unzumutbar. Das hätte man sparen können. )longplay ist auf jedenfall viel besser als auf meinem alten gerät (liegt wohl auch am hdmi-anschluss)und reicht voll aus für die aufnahme der meisten sendungen.

Sehr gute lieferung und sehr schnell der panasonic dmr – ex93 cegs dvd – rekorder 250 gb hdmi, divx – zerttifiziert ich bin mit allem zufrieden. Und habe keine weiteren angaben zum produkt h.

Bild und tonqualität sind sehr gut. Man kann gleichzeitig eine sendung aufzeichnen und zeitgleich einen bereits augezeichneten film ansehen. Aufgezeichnete sendungen können “geschnitten” und in beliebig viele einzelteile “zerlegt” werden.

Guter nachfolger für meinen “alten” sony-festplattenrecorder. Hier stimmen preis, leistung und einfachheit. Gut zu programmieren, einfache menüführung, wer damit nicht zurecht kommt.

Genau das richtige für digitalen kabelempfang. Nur das fehlende vps vermisse ich. Aber das wird ja im digitalen zeitalter geopfert.

Dieser rekorder hat fast alles, was man(n) braucht. Es sind alle anschlussmöglichkeiten vorhanden, ebenso alle empfangsmöglichkeiten. Bild und ton sind sehr gut, auch über die scartbuchse. Immer wieder gewöhnungsbedürftig ist die bedienlogik bei panasonic-geräten, aber dank showview und guide+ sind aufnahmeprogrammierungen sehr einfach. Zu showview gehört unbedingt vps (für den analogen bereich). Das ist leider nicht vorhanden. Ebenso fehlt mir die aufnahmemöglichkeit direkt auf dvd, wodurchdas Überspielen von festplatte entfallen könnte, deshalb die abwertung von “sehr gut” auf “gut”. Vor dem kauf habe ich mich im produktdatenblatt des herstellers über das gerät informiert, so daß ich keine info-defizite hatte. Der vom hersteller empfohlene preis ist entschieden zu hoch, der preis bei amazon gerade noch angemessen.

Funktion wie bei allen panasonic. Eins nervt immer wieder und wieder. Beim einfachen auf “eject” des cd faches vergehen 1-2 minuten bis sich das fach erbarmt zu öffnen. Das vorgänger gerät hatte die gleiche macke.

Vorweg gesagt: die folgende bewertung steht unter dem vorbehalt, dass ich das gerät erst einige stunden nutze. Nach weiteren erfahrungen lege ich gerne nach. Aber warum nicht mal die ersten eindrücke festhalten. Vielleicht sind aspekte dabei, die auch anderen interessenten helfen. Mir jedenfalls waren die infos der bisherigen schreiber sehr nützlich. Folgende eigenschaften des geräts haben mich auf anhieb begeistert:- die entschlüsselung der standard-sky-kanäle (mit unitymedia-karte i12) war mit dem bereits vorhandenen alphacrypt light problemlos möglich- die sender des analogen und dvb-c-tuner lassen sich unter favoriten bunt gemischt zusammenstellen – ein feature, das ich auf meinem neuen samsung-tv vermisse. – einige kleinigkeiten erleichtern die arbeit mit dem gerät. Ein beispiel: bei programmierung über den guide ohne vps lässt sich die aufnahme automatisch um minuten vor- und die endzeit entsprechend nach hinten verlegen. Auch, dass ich jetzt die schnellstartoption zeitlich eingrenzen kann, um doch etwas strom zu sparen, finde ich sehr ansprechend.

Besitze nach langem suchen und beraten lassen den dvd rec. 250 gb festplatte eine woche und kann mich kurz fassen: nach einer anfänglichen kleinen krise, da die beschreibung zu unübersichtlich ist, läuft alles super und wir nutzen das gerät in vollem umfangpanasonic ist klasse, ist alles dran was man braucht und lässt sich leicht bedienenwertet selbst einen “nicht flachbild tv” enorm auf. Dvb-t/c ist ein “must have”, optisch gibt es sicherlich formschönere geräte, aber ich suche ja kein möbelstückkann nur sagen: der preis lohnt sich.

Wir haben den kabelanschluss und somit ist dieses gerät einzigartig. Ich habe das gerät erst eine kurze zeit und bin voraussichtlich sehr zufrieden. Beim instellieren hatte ich keine schwierigkeiten, aber man muss sich zeit nehmen, diepersönliche programme in die favoritenliste zu bekommen und zu sotieren, nach der reihenfolge wie man es haben möchte. Man kann auch später wieder die favoritenlisteendern. Guide, dass muß ich noch testen, weil die senderzeiten unterschiedlich arbeiten, und somit die endzeiten von 5 bis 10 minuten verlängern muß. Später werde ich noch ausführlich über dieses gerät berichten. Auf jeden fall, ist dieser rekorder zu empfehlen und gebe 4* plus. Die bildqualität, sowie die tonwiedergabe von die aufnahmen bin ich sehr zufrieden.

Dieser panasonic dvd-recorder mit großer festplatte, integriertem tuner für kabel- u. Sateliten-tv ist einfach unschlagbar. Ordentliche (große) fernbedienung miit super leichtem menü, große aufnahmekapazität, möglichkeit der filmbearbeitung (bsp. Ich bin schon sehr lange fan dieser geräte und dieser jetzt kann auch dvbt – ergo digitale sender – empfangen.

Ich bin sehr zufrieden mit dem recorder. Die meisten funktionen sind selbsterklärend und die aufnahme mit dem epg funktioniert tadellos. Ich kann dieses gerät bedenkenlos empfehlen.

Nachdem mein alter panasinic recorder (dmr eh55) nach 5 jahren den geist aufgab mußte ersatz her. Umstellung war problemlos, die meisten funktionen vertraut und bis auf die reihenfolge in der senderlistewar auch die installation schnell, fast intuitiv und einfach. Da ich jedoch erst ab anfang nächsten jahres auf digitales kabel umschalte (keine codierung der privatsender mehrdurch meinen provider), nutze ich noch nicht das volle spektrum des gerätes. Bisher bin ich jedoch voll zufrieden. Der einzige kleine wehmutstropfen ist jedoch, dass bei der programmierung kein vps mehr angeboten wird. Ich bin mir bewußt, dass es dieses feature im digitalen bereich nicht mehr gibt und um die nachfolgetechnologienoch gestritten wird, aber wenn ich noch den analogen standard mit anbiete, hätte panasonic diese hilfreichefunktion noch belassen können.

Als kabelkunde habe ich mich gefreut, dass endlich mal ein halbwegs bezahlbarer hdd-rekorder mit ci-slot angeboten wird. Mein alter lg mit 80gb festplatte fing nämlich an herumzuzicken, indem er gekaufte oder selbstgebrannte dvds (sogar die eigenen) nicht mehr erkannte und ich parallel einen weiteren dvd-player betreiben musste. Zurück zum panasonic; über die art und weise, wie und in welchem format das gerät die filme aufzeichnet, kann man sich in diversen anderen rezensionen informieren (siehe hierfür auch die bewertungen des baugleichen schwarzenen gerätes). Da ich noch keinen hd-fernseher habe, sondern noch einen guten alten 16:9 röhren-tv mit 100hz betreibe, ist für mich das hd-thema noch nicht von hoher priorität. Viel wichtiger war die tatsache, dass man die aufnahmen auf der festplatte fast bildgenau schneiden (z. Werbung) und mit flexibler rate auf eine dvd brennen kann, um dort den speicherplatz optimal zu nutzen. Das funktioniert hier – im vergleich zum alten lg – erfreulich gut. Lediglich das wieder verbinden von bereits geschnittenen szenen beherrscht der panasonic nicht. Warum eigentlich nicht?erfreulich auch die tatsache, dass sich die ci+ schnittstelle mit einem alpha crypt light modul betreiben lässt.

Die auswahl des hdd-recorders ist mir offen gesagt ziemlich schwer gefallen. Habe seit >3 jahren einen pioneer-recorder mit 160 gb und bin damit äußerst zufrieden. Leider hatte er zuletzt ein paar kleine aussetzer, weshalb ich mich nach einem neuen gerät umgesehen habe. Habe die suche auch gleich dazu genutzt, um ein gerät zu finden, dass einen receiver für digitalen empfang via kabel (dvb-c) integriert hat. Die auswahl ist hier ja sehr leider beschränkt, weshalb meine auswahl recht schenll auf den panasonic fiel. Bisher habe ich mit panasonic im multimedia-bereich eher schelchte erfahrungen gemacht. Hatte ich zuletzt einen dvd-player, der innerhalb kürzester zeit schon ausfiel und dvds nicht mehr abgespielt hatte. Außerdem finde ich die bedienung sehr gewöhnungsbedürftig.

Dieser rekorder zeichnet sich durch höchste bildqualität in den aufzeichungen aus, auch wenn man in seiner heimanlage noch kein hdmi-gerät besitzt. Wir hatten schon seinen vorgänger über jahre, doch bei dem rauchte ganz plötzlich der dvd-rekorder ab, während die festplatte offensichtlich unverwüstlich erschien und zuverlässig arbeitete. Jetzt sind wir gespannt, wie lange in diesem gerät das dvd-gerät hält.

Da es im bereich kabelanschluss eigentlich keine alternative gibt, viel die auswahl auch nicht schwer. Zum aufnehmen von sendungen auf eine silberscheibe sollte eine dvd nach wie vor ausreichen. Trotzdem hätte ich mir auch einen blu-ray recorder mit festplatte gekauft, wenn es ein solches gerät gegeben hätte. Da mein sony dvd recorder nach 8 jahren seine arbeit eingestellt hat und keine dvds mehr lesen/brennen wollte, musste daher der panasonic angeschafft werden. Ich habe das nicht bereut, obwohl ich normalerweise eine andere geräteklasse kaufe. Das gerät ist sehr leise, startet schnell und besitzt eine sehr gute bildqualität im xp-modus. Da muss man schon sehr genau hinsehen, wenn man hier einen unterschied zum hdtv-programm ausmachen will. Normale spielfilme besitzen eine sehr hohe qualität; nur bei fussballspielen wird ein leichter unterschied bei genauer betrachtung sichtbar. Das kann man aber getrost nach meiner meinung vernachlässigen. 264-codierung (mpeg4) ist eine hohe bildqualität bei geringer datenfülle (3mal so gute effizienz wie mpeg2 für dvd) gegeben. Die kann man dann sogar bequem auf eine dvd brennen, ohne teurere blu-ray-disks kaufen zu müssen. Durch das aufzeichnen von hdtv-programmen oder anderen digitalen sd-programmen kann man die analogen programme endlich abschalten. Die machen auf einem hdtv-fernseher nämlich wirklich keinen spaß mehr. Die bedienung ist ebenfalls in ordnung und bietet eine fülle von möglichkeiten.

Bei aller skepsis gegen `gebrauchtes` haben wir es gewagt und wurden angenehm überrascht. Das gerät sieht aus wie neu ,wirkt wie neu; alles komplett vorhanden – sicher verpackt kam es schnell hier an. Auch die installierung haben wir gemeinsam bewältigt. Wenn man denn lesen kann : die betriebsanleitung.

Problemlos in der bedienung und menuestruktur. Läuft mit kabeldigital und hd mit der ci +karte. Auch der anschuss an receiver über optische schnittstelle in super qualität. Etwas laut ist das dvdlaufwerk beim schreiben. In letzter konsequenz: jeder zeit wieder. Verpackung und lieferzeit so wie so unschlagbar. Wers anders mag bestellt beim tv artikel shop. 3 monate warten – defektes produkt und nach reklamation keine rückerstattung.

Funktional ein sehr gutes produkt. Allerdings laufen die funktionen sehr langsam ab. Auch die bedienerführung ist antiquiert. Hier hätte der hersteller einen schnelleren prozessor spendieren sollen. Wie bei allen panasonic-produkten: eine bedienungsanleitung zum haare raufen.

Da die bewertungen für dieses gerät mal gut mal weniger gut ausgefallen sind, möchte ich meine erfahrungen mit diesem dvd rekorder kurz darstellen. Zunächst muss auch ich ein wort über die bedinungsanleitung verlieren, die wirklich absolut unbrauchbar ist. Wer noch nie einen dvd festplattenrekorder besessen hat, wird an diesem handbuch verzweifeln. Da ich bereits seit längerem einen blu ray player von panasonic besitze, habe ich auch beim dmr-ex93cegs nichts anderes erwartet. Die menüsyteme beider geräte sind sehr ähnlich aufgebaut, so dass ich mit dem gerät eigentlich nur wenig probleme hatte. Ausgepackt, angeschlossen, eingeschaltet und schon war die verwunderung groß, dass sich mein blu ray player gleich mit eingeschaltet hatte. Glücklicher weise kann der code der fernbedienung geändert werden, so dass es dann mit einem gerät alleine, weiter gehen könnte. Sendersuchlauf, sortieren und favoritenlisten sind schnell und einfach eingerichtet. Noch schnell die vor und nachlaufzeit (ist eine tolle sache, um die aufnahme tatsächhlich vollständig zu haben) für eine timer-aufnahme eingestellt und schon kann es los gehen.

Besitze den recorder nun einige wochen und bin grundsätzlich zufrieden. Trotzdem habe ich hier ein paar dinge aufgelistet die ich tlw. Da ich vorher den pioneer dvr 540 hx hatte, der nach nur 4 jahren leider den geist aufgab, habe ich für die grundlegende bedienung des gerätes sozusagen erfahrungen mit einem vergleichsobjekt sammeln können. Allerdings sollte erwähnt werden, dass der pioneer von der ausstattung her nicht einmal annähernd mit dem panasonic mithalten konnte (usb, hdmi usw. Wer mit diesen kleinigkeiten leben kann, sollte sich nicht davon abhalten lassen, dieses insgesamt gute gerät zu kaufen. – keine restzeitanzeige ->weder beim anschauen von dvd’s noch beim sehen von filmen auf festplatte kann man erkennen, wie lange ein film noch geht, ist echt unkomfortabel – fernbedienung unübersichtlich und überladen – menüs für einstellungen usw. Umständlich strukturiert – einstellen der aufnahmedauer ohne timerprogrammierung (d. ‘1xrec drücken’ = 1/2h aufnahme, ‘2xrec drücken’ = 1h aufnahme usw. ) ist nur direkt am gerät möglich, aber nicht von der fernbedienung aus; warum eigentlich??. Das funktioniert bei jedem billigen videorecorder. – uhrzeit wird nur angezeigt, wenn sich gerät nicht im energiesparmodus befindet – usb-anschluss erlaubt nur anschluss von geräten mit max. Eine externe festplatte mit 500gb z. Wird von diesem recorder nicht erkannt, was für mich persönlich ärgerlich ist, da ich eigentlich von ext. Festplatte zu recorder und umgekehrt kopieren wollte.

Der dvd liefert gute bilder, die programierung ist einfach. Ich selbst empfehle verbatim. Würde den dvd immer wieder kaufen.

Auspacken, einschalten und los, ok, ganz so einfach gehts nicht, da wir aber den analogen vorgeher hatten, brachte ich weder kabel, noch scartkabel und fernbedienung neu, alles umgesteckt und ins menü. Aufnehmen ist einfach, abspielen der dvd auch, mensch was will man mehr,qualität gut, das gerät ist total überholt, hat ein jahr garantie, wer sich auskennt braucht auch keine bedienungsanleitung, die sender werden in null komma nichts heran geholt, das guide hilft bei der aufnahme und ist kinderleicht.

Vorab:das gerät selbst ist spitze, ist sehr einfach vom fernsehsesel aus zu bedienen und die lieferung über amazon erfolgte wie immer schnell und ohne beanstandungen. Mein alter dvd-recorder war in die jahre gekommen und ich brauchte ein ersatz. Dabei ergaben sich probleme, da ich am kabelnetz hänge, einen sehr guten analog-tv besitze, sky sehe und nicht bereit bin, kabeldeutschland jeden monat noch knapp 3 € für werbefinanzierte sender zu schenken. Damit kam als einziger() dvd-recorder der panasonic dmr-ex93 in frage und ich gönnte mir noch die zuätzlichen buchstaben cegk, durch die ich zu den scart- und chinchanschlüssen für tv und a/v-receiver noch ein hdmi-anschluß für meinen beamer habe. Mittels alphacrypt ligth und d02-karte kann ich zudem meine noch ältere d2-box in den ruhestand schicken. Solange kabeldeutschland das noch zuläßt. Und damit bin ich auch bei der abwertung:liebe gerätehersteller, ich hätte gern ein paar hundert euro draufgelegt und mir ein vergleichbares gerät mit blu-ray brenner zugelegt. Mir wäre es sogar einen hunderter wert gewesen, wenn ich lediglich aufnahmen direkt von der festplatte (hdd) auf usb oder sd-card hätte ziehen können, ohne umweg über einen dvd-rohling. So taugen usb- und sd-anschluß letztlich nur für “quickies” vom fotoapperat.

Lieferung sehr schnelltechnik absolute spitze. Bin mit dem produkt und dem service sehr zufrieden. Das studium der bedienungsanleitung erfordert zeit und geduld, aber wenn man es begriffen hat macht diese technik richtig spaß. Ich würde dieses gerät immer wieder kaufen.

Super-klasse, haben schon das vorgänger-modell und sind immer noch super zufrieden. Dieser hier ist als zweitgerät für den zweiten tv. War alles ohne problemeimmer wieder gerne.

So, nun habe ich den recorder hier als ersatz für einen fünf jahre alten analogen recorder von panasonic. Die bildqualität ist deutlich besser als die meines alten recorders. Dadurch alleine kann man das gerät schon empfehlen. Schade finde ich, dass eine usb-schnittstelle am recorder ist, man aber auf einem gerät (z. Stick oder festplatte), das man dort anschließt keine aufgenommenen sendungen übertragen kann. Das wäre sicherlich eine sehr sinnvolle sache gewesen. Das mit dem sortieren der sender ist mir auch nicht gelungen – aber, über die “favoriten”-funktion kann man sich dabei komfortabel behelfen. Was mich auch noch stört ist, dass es relativ lange dauert, bis der recorder startet. Gefühlt dauert das länger als bei meinem alten recorder. Dies sind die einzigen kritikpunkte die ich anbringen muss. Besonders wegen des “unnützen” usb-anschlusses kann ich für dieses geräte keine fünf sterne vergeben. Behalten werde ich das gerät trotzdem; so wie ich mitbekommen habe ist es das einzige gerät am markt mit digitalen kabelanschluß. Dies ist auch ein wichtiger punkt der für das gerät spricht. Das guide+ – system ist natürlich super; aber das kenne ich schon von meinem “alten” panasonic. Besten Panasonic DMR-EX93CEGS DVD-Rekorder 250 GB (HDMI, DivX-zertifiziert, DVB-C, DVB-T, USB 2.0) silber Einkaufsführer

Panasonic DMR-EH 52 EG-K DVD- und Festplattenrekorder 80 GB schwarz – 15 Jahre gut

Nachdem ich schon mit meinem panasonic dvd-recorder hochzufrieden war, stand auch beim umstieg auf einen festplattenrecorder für mich schnell fest, dass auch hier der panasonic dmr-eh 52 eg-k dvd- und festplattenrekorder die richtige wahl ist. Bestärkt durch die positiven testergebnisse u. Der stiftung warentest und die kundenrezensionen hier habe ich mir das teil gekauft und ich wurde nicht enttäuscht. Die pluspunkte :- auch für techniklaien einfache und komfortable bedienung- sinnvolle funktionen (wie time-slip oder high-speed-dubbing)- sehr solide verarbeitung und schönes design- komfortable automatische sendereinstellung- kinderleichte programmierung von timeraufnahmen- integrierter programmguide (elektronische fernsehzeitung)- schluckt problemlos alle gängigen dvd-formate- problemlose aufnahme auch auf preisgünstigen no-name-rohlingendas gerät hat noch jede menge anderer vorteile, von denen ich besonders das sehr einfache editieren von aufnahmen auf der festplatte erwähnen möchte. Film im tv auf festplatte aufnehmen – lästige werbung entfernen – auf dvd-rohling überspielen : geht kinderleicht. Sicher erfüllt das gerät nicht die anforderungen an eine pofessionelle videobearbeitung, aber für den hausgebrauch, sprich die bearbeitung von urlaubsvideos, reichts allemal. Für mich eine unbedingte kaufempfehlung. Der panasonic dmr-eh 52 eg-k dvd- und festplattenrekorder kann locker mit den erheblich teueren luxusgeräten anderer marken mithalten und die billigkonkurrenz vom discounter schlägt das markengerät allemal. Im preis-leistungsverhältnis das z.

Der dmr-e52 ist ein gerät welches begeistert. Ein sehr ansprechendes design und eine übersichtlich gestaltete fernbedienung lassen optisch nichts zu wünschen übrig. Auch die anschlussmöglichkeiten sind zahlreich: scart und video bzw. S-video ein- und ausgänge sind in ausreichender anzahl vorhanden. Man kann mit dem gerät auf 4 aufnahmemedien speichern: festplatte, dvd-ram (ein bislang viel zu unterschätztes medium welches so flexibel wie eine festplatte agiert) sowie dvd-r und dvd+r. Auch einen kartenleser für sd-speicherkarten hat das gerät. Wer eine kamera mit sd-speicherkarte hat kann seine schnappschüsse sofort am tv ansehen und auf festplatte oder dvd-ram speichern. Fotos kann man aber auch von cdrom mit diesem gerät abspielen. Sinnvoll ist es sendungen zunächst auf festplatte aufzunehmen, dann das material zu bearbeiten (z. Werbung rausschneiden) und dann auf dvd-r zu brennen. Zur zeit kopiere ich meine alten videos auf festplatte um sie dann auf dvd-r und dvd-ram zwecks archivierung zu brennen. Was nicht gefällt wird einfach gelöscht. Auch das programmieren ist kinderleicht: man wählt einfach die quelle (z. Den eingang av 1-4 falls man von externen geräten wie zb. Einem sat-decoder aufnehmen möchte oder den tv-sender zb. Wenn man kabelfernsehen hat) sowie start und endzeit. Das gerät ist auch so programmierbar, dass es täglich die zur gleichen zeit laufende lieblingsserie aufnimmt. Showview gibt es selbstverständlich auch.

Ich habe das gerät vor einigen wochen gekauft und nun gründlich getestet. Zugegeben, die anleitung ist verwirrend aufgebaut und erstmal gab es ein paar probleme – mit den doch zahlreichen anschlußmöglichkeiten – aber was ich besonders gut finde: man kommt anschließend auch sehr gut ohne anleitung aus. Alleine das einstellen des gerätes ging in minutenschnelle. Einmal die sprache gewählt, installiert sich das gerät selbständig mit datum, zeit sowie allen wichtigen kanälen. Kein einziges knopfdruck nötigdas im gerät integrierte tv-guideprogramm aktualisiert sich mehrmals täglich – was vielleicht nicht sein müsste – und bietet dadurch immer das aktuelle programm durch einfachen knopfdruck an. Die menüführung ist dabei äußerst benutzerfreundlich gestaltet und man kommt durch nutzen der kanalwechseltasten bequem von programm zu programm. Das programmieren geschieht durch einfache auswahl mittels enter-taste. Dann kann man noch den namen auswählen und zack, mit einem timer-druck ist das programm gespeichert. Dabei bieten sich auch noch diverse qualitätsstufen – ihrer 4 – an. Ich habe alle ausprobiert und denke, wenn es nicht gerade ein rasanter spielfilm ist, dann reicht sogar die schlechteste stufe noch für ein mehr als taugliches bild.

Vorab: der dvd-rekorder mit festplatte ist eine echte erleichterungein paar kleine probleme gibt es dann aber doch, die einen zumindest bei regelmäßiger benutzung stören. Zwar ist der tv-guide eine wunderbare sache, weil alle sendungen für ca. 7 tage im voraus im stil einer tv-zeitung angezeigt werden. Jedoch funktioniert die aktualisierung nur über 1 tag hinaus, wenn man den timer nicht an hat und zwar mindestens zu drei zeitpunkten am tag (1xmorgens, 1xnachmittags, 1xnachts). Wenn man jedoch viel aufnimmt, macht es wenig sinn, ständig daran denken zu müssen, den timer wieder an/auszumachen. Einfache lösung: tv-guide wird von mir einfach nicht mehr benutzt/nehme sendungen zur not manuell auf – geht auch sehr unkompliziert. Im Übrigen habe ich auch mit dem tv-guide schon viele sendungen nicht komplett gehabt, da sich die sendezeiten v. Nachts gerne kurzfristig verschieben (musste hier teilweise bis zu einer stunde “nachprogrammieren”)2.

So, jetzt sind etwa 15 jahre herum. Die festplatte will nicht mehr. Das gerät muss nun ausgemustert werden, schade.

Gut:sehr gute bildqualität,sehr leiser lüfter,sehr gute ausstattung. Minus: teils unverständliche bedienungsanleitung,aufnehmen über digital-kabel-tuner geht nicht bzw. Ist in der beschreibung versteckt wiedergegeben. Ich habe den kauf aber nicht bereut.

Ich habe mich von den vielen vielen positiven rzensionen leiten lassen und wurde kurz vor dem kauf noch durch ein super testergebnis in stiftung warentest in meiner kaufentscheidung bestärkt. Den kauf habe ich nicht bereut. Das gerät ist super einfach zu bedienen. Sendungen sind kinderleicht zu programmieren und die bearbeitung der aufnahmen (stichwort “werbefrei”) ist total easy.Aufnahmen in xp-modus (beste qualität) habe ich noch nie gemacht, da im sp-modus (dann passen 2 stunden auf eine dvd) ist die wiedergabequalität identisch mit dem gesendeten fernsehbild. Beim Überspielen von festplatte auf dvd kann man auch einen variablen modus wählen, wo die aufnahmequalität dem zur verfügung stehenden speicherplatz angepasst wird. Auch ein zweieinhalb-stunden-film ist qualitativ noch dem aufgenommenen analogen fernsehbild ebenbürtig. Das anderswo kritisierte fehlen eines dv-eingangs ist für mich irrelevant. Wem dieses feature wichtig ist, sollte sich in der tat ein anderes gerät kaufen. Allerdings kein billiges no-name-gerät.

Mitte märz hatte ich eine zweiteilige rezenzion zum thema dvd-festplattenrekorderauswahl geschrieben. Dort hatte ich erklärt wieso für mich eigentlich nur panasonic and pioneer in frage kommen und wieso ich den panasonic dmr-e95 auswählte. Das dort geschriebene ist weitgehend nach wie vor gültig und kann unter dem panasonic dmr-e95 weiter nachgelesen werden. Zwei monate später muß ich nun feststellen, daß ich nicht nur weitere erfahrung gesammelt habe, sondern sich vielmehr einiges auf dem markt verändert hat. Ich hätte nicht gedacht, daß ich nach so kurzer zeit technisch gesehen einen nachruf auf den dmr-e95 schreiben würde. Seinerzeit wählte ich den dmr-e95, weil mir seine 160 gb ausreichender waren als die 80 gb des dmr-e85 und weil mir dmr-e500 trotz seiner 400 gb zu teuer war. Als informatiker weiß man leider, daß man nie genug kapazität bekommen kann, aber da hilft zur archvieren auf dvd. In der zwischenzeit sind fast alle 160 gb geräte bei amazon und anderen aus dem angebot gefallen. Beim panasonic habe ich nun neben dem dmr-e500 vor allem den nachfolger des dmr-e85 zur auswahl, den dmr eh52. Dieser hat leider wie sein vorgänger nur eine 80 gb festplatte, bietet aber im vergleich zum dmr-e95/e85/e500 einige neuerungen:* deutlich verbessertes lp-format (damals einer meiner kritikpunkte)* 8x dvd-r wird unterstützt (mein dms-e95 zeichnet nur 4x auf, die 8x dvds nimmt er auch, habe allerdings bisher wenig damit expermentiert)* deutlich schnellere zugriffszeiten auf das gerät, insbesondere beim einschalten* optimierung der qualität beim Überspielen von vhs-videokassetten.

Hier sind die Spezifikationen für die Panasonic DMR-EH 52 EG-K DVD- und Festplattenrekorder 80 GB schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Baugleich mit dem Panasonic DMR-EH 50
  • Aufnahme auf 80 GB HDD, DVD-RAM/-RW/-R, DVD+R
  • Quick Start (nach 1 Sek. aufnahmebereit)
  • DVD-RAM/-R/-RW/+RW/+R/-Video, CD-R/RW, JPEG komp.
  • SD Slot für JPEG / TIFF

Kommentare von Käufern :

  • super kauf!
  • 15 Jahre gut
  • Spitzenprodukt im Preis-/Leistungsverhältnis

Besten Panasonic DMR-EH 52 EG-K DVD- und Festplattenrekorder 80 GB schwarz

Panasonic DMR-EH 60 EG-S DVD- und Festplatten-Rekorder 200 GB Silber Test- Ein guter Kaufzum vernünftigen Preis, den ich nicht bereut habe

Das panasonic-geräte ist besser wie manch andere, hat aber auch noch schwachstellen:1. Überspielte eigene videofilme (teil 1 und teil 2) können nicht zu einem film zusammengeführt werden, sondern müssen als film 1 und film 2 gespeichert werden. Die numerische archivierung der filme kann nachträglich nicht umgestellt werden. Der als fünftes aufgezeichnete film bleibt immer nr. Die bedienungsanleitung setzt schon einiges an grundwissen voraus und ist für laien schwer zu verstehen. Genau das gegenteil vom digitainer.

Als mein altes gerät kaputtging war ich sehr erfreut das gleiche modell noch einmal kaufen zu können.

Obwohl mir die deutsche gebrauchsanweisung fehlt, kann ich dies gerät super bedienen. Es ist einfach verständlich und mit nur 1 knopf lässt sich das gerät bedienen.

Bedienung, bildqualität und ausstattung sind wohl kaum zu überbieten. Für mich sehr wichtig: das gerät arbeitet fast geräuschlosmanko:- die ansprechzeit der fernbedienung ist wirklich lahm (wird möglicherweise mal durch ein firmware-update behoben?)- die display-darstellung schaut etwas billig aus; da hätte sich panasonic wirklich was besseres leisten können (betrachte ich aber wirklich als “peanuts”).

Ich hab das gerät seit einigen tagen und muss sagen:superpositiv:sehr einfach einzurichtensehr einfach zu bedienensehr gute qualität im xp und sp modus, annehmbare qualität in den anderen modi – selbst der schlechteste reicht aus wenn man etwas “nur mal angucken” will und danach nicht archiviert. Fernebdienung kann viele tv geräte in den grundfunktionen steuern. Schlecht:warum nicht in schwarz?. Das kleinere modell (eh 52) ist in schwarz erhältlich und hätte perfekt zu meiner yamaha av anlage gepasst, jetzt hab ich halt ein silbernes gerät dazwischen. Der trend zeichnet sich aber auch bei anderen herstellern leider ab. Guide plus+ ist so wie mir scheint in einigen funktionen beschnitten, lt. Guide plus + gibts noch weitere funktionen die panasonic aber wohl nicht implementiertdas jog-rad der grossen fernbedienung ist etwas wackelig. Trotz der kleineren mängel ist das gerät eines der besten zur zeit erhältlichen. Ich kann nur zum kauf raten.

Mit diesem festplattenrekorder wird der traum vom privaten programmdirektor endlich wahr. Mit den 200 gb gehört der ständige scheibenwechsel für neue aufnahmen und deren enge zeitliche begrenzung endlich der vergangenheit an. Dabei liefert das gerät auch im langspielmodus eine bildqualität, die zumindest an röhrenfernsehern keine erkennbare bildverschlechterung zur folge hat. Die bedienung ist recht einfach, die Übersichtsseite zum aufgenommenen mit den kleinen animierten vorschaufenstern und den automatisch mit aufgenommenen titeln aus der elektronischen programmzeitschrift erleichtert das wiederfinden auch länger zurücklliegender aufnahmen. Allerdings sollten die titel auch nach oberbegriffen bzw. Ordnern ähnlich einem pc sortierbar sein. Dies bietet der rekorder nur für abgelegte digitalfotos – für videos gibt es diese option leider nicht – schade. Vor allem vor dem hintergrund steigender festplattenkapazitäten sollte dies schleunigst nachgerüstet werden, sonst sucht man lange herum,weil es als einziges ordnungskriterium das aufnahmedatum gibt. Ein wenig träge reagiert der rekorder auf die fernbedienung; besonders beim herausschneiden von werbung ist dies etwas lästig. Die jog-shuttle-funktion an der fernbedienung ermöglicht leider kein bildgenaues blättern, sondern stellt lediglich eine variante der bedienung des vor- und rücklaufs dar, bringt also nicht wirklich echte erleichterung.

Eigentlich ganz einfach:es gelten die gleichen aussagen wir für den dmr-eh 52 mit 2 ausnahmen:der dmr-eh 60 hat eine 200gb festplatte (anstelle 80gb beim 52’er) sowie einen dv eingang. Insbesondere die grosse festplatte lieferte mir den grund, den dmr-eh 60 zu kaufen und ca. 100 euro mehr zu spendieren. Zusatz:laut testbericheten und forenbeiträgen war der vorgänger des dmr-eh60 (namentlich: dmr-e95h) einer der besten seiner klasse. Der 60’er hat nun neben der noch grösseren festplatte einen epg (guideplus), quickstart (aufnahmebereit nach 2 sekunden) und brennt mehr formate (ram, -r, +r, -rw) als der 95’er. Netterweise ist er dabei auch noch einiges günstiger zu habenwas will man mehr.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Spitzenklasse!
  • Ein guter Kaufzum vernünftigen Preis, den ich nicht bereut habe
  • Tolle Bildqualität, etwas träge Fernbedienung

Nachteile

  • gewollt aber nicht gekonnt

Merkmal der Panasonic DMR-EH 60 EG-S DVD- und Festplatten-Rekorder 200 GB Silber

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Aufnahme auf 200 GB HDD, DVD-RAM/-RW/-R, DVD+R
  • Quick Start (nach 1 Sek. aufnahmebereit)
  • EPG (elektronischer Programmführer)
  • DVD-RAM/-RW/-R/+RW/+R/-Video, SVCD, JPEG, CD-R/RW
  • SD Slot für JPEG / TIFF + DV-Eingang

Besten Panasonic DMR-EH 60 EG-S DVD- und Festplatten-Rekorder 200 GB Silber Bewertungen

Panasonic DMR-EH 65 EC-S DVD- und Festplatten-Rekorder 250 GB, Ich kann ohne dieses Gerät nicht mehr leben :-)

Ich bin bisher mit dem gerät sehr zufrieden, frage mich im moment, ob es möglich ist, filme auf der sd-karte zu speichern. Hat da schon jemand erfahrungen?.

Ich habe das gerät viel im einsatz als mitspieler zum lcd tx-32lx600f. Die bedienung ist wie immer bei panasonic einfach und jeder der die bilder sieht ist begeistert. Ich betreibe das gerät natürlich über hdmi und alles ist top beim heutigen stand der technik. Programmguide funktioniert sehr gut und das gerät ist auch sehr leise. Ich kann den unterschied zu meinem anderen panasonic ( dmr-e85h ) sehen und hören. Leider gibt es auch etwas was nicht so toll ist : die bedienungsanleitungdiese ist für einen nicht technisch versierten menschen manchesmal nur schwer zu verstehen, die bebilderung ist zu überladen ( anschlußmöglichkeiten ) und auch das viele hin und her geblätter ist nicht so toll. Aber da gibt es ja noch die servicecenter die sehr gut und schnell auf fragen reagieren und helfen. Ich bin nicht enttäuscht worden.

Warum kapieren die japaner eigendlich nicht, dass ein großer teil der deutschen fernsehen über astra empfängt?. Bei allem positiven -und da muss ich meinen mitschreibern recht geben, das gerät ist spitze- kann ich, und wahrscheinlich viele leidensgenossen, einen teil der funktionen nicht nutzen, weil ich einen digitalen sat-receiver habe: zb show-view und die programmierung über die programmzeitung. Sat-receiver kann ich gleichzeitig ein programm aufnehmen und ein anderes sehen. Eine wechselkarte für unterschiedliche empfangsarten wäre der renner.

Ich nutze den panasonic seit einem halben jahr. Ehrlich, ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie man früher mit den umständlichen videorekordern auskommen konnte. – die bild- und tonqualität lässt nichts zu wünschen übrig. – das brennen von festplatte auf dvd ist recht unkompliziert (wenn man es einmal gemacht hat). – besonders gelungen finde ich, das schneiden und teilen von aufnahmen. Das ist wirklich super einfach mit der fernbedienung zu machen. – das aufnehmen von wöchentlich (oder täglich) wiederkehrenden sendungen ist wirklich komfortabel – das ist der eigentliche fortschritt zum videorekorder- geräuschbelästigung gibt es praktisch keinefazit: nach einem halben jahr gibt es noch immer nichts zu motzen. Das gerät ist jeden euro wert.

Die bildqualität ist bei lp-modus auch noch sehr gut. Die bedienung ist auch schnell zu verstehen. Das programmieren mit der guide- funktion ist sehr einfach und schnell. Mit der guide- funktion hat man auch noch gleich eine digitale fernsehzeitschrift. Die aufnahmequalität im sp-modus ist sehr gut. Rundum ein ausgereiftes und solides gerät.

Ich habe den festplattenrekorder ende letzten jahres gekauft und kann ihn einfach nur weiter empfehlen. Mit der einfachen programmstruktur des gerätes könnte sogar meine oma klarkommen. Die aufnahmen sind super klar und lassen sich ganz einfach auf dvd brennen. Das überspielen vom videorekorder oder von der videokammera klappen ebenfalls problemlos. Ein rundum gelungenes gerät.

Key Spezifikationen für Panasonic DMR-EH 65 EC-S DVD- und Festplatten-Rekorder 250 GB (HDMI-Ausgang) silber:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Aufnahme auf 250GB, DVD-RAM,-RW,-R (DL),+RW,+R(DL)
  • HDMI Ausgang
  • Quickstart für Aufnahme und EPG
  • Guide Plus + EPG (elektronischer Programmführer)
  • Lieferumfang: Panasonic DMR-EH 65 EC-S, Fernbedienung, HF-Koaxialkabel (2 Stck.), Audio/Videokabel, Betriebsanleitung

Kommentare von Käufern

“Wie neu
, Leistete beste Dienste
, Top Gerät , absolut sein Geld wert

Als nachfolger des vielfachen testsiegers bedarf es eigentlich nicht vieler worte, als festplatten-rekorder, der nun wirklich alle formate brennt und noch dazu einfach und intuitiv zu bedienen und zudem sehr zuverlässig ist, sollte panasonic mit recht einen weiteren testsieger stellen. Der epg bei kabelempfang braucht zwar seine zeit, ist aber mittlerweile ein unverzichtbares extra, das nicht mehr fehlen sollte. Aber auch ohne epg funktionieren einstellung und programmierung wunderbar und verständlich. Die qualität ist wie beim vorgänger hervorragend, selbst im lp-modus ist die bildqualität immer noch sehr gut. Die 250gb festplatte bietet ausreichend platz zum archivieren (im sp-modus ca. Beim brennen auf dvd passen im sp-modus rund 2h10min (-r) bzw. 2h07min (+r) auf einen rohling, lediglich beim direktbrennen auf dvd wird nicht die komplette kapazität ausgenutzt. Nicht zu vergessen das direkte bearbeiten auf festplatte, das im gegensatz zu jvc und anderen herstellern viel platz auf der festplatte spart.

Ich habe das gerät gekauft, um einen dmr-eh 65 zu ersetzen, der nach ca. 10 jahren betrieb immer mehr probleme machte. Hdmi-ausgang deaktivierte sich immer wieder; upscaler fiel aus und machte mehrere kaltstarts in der woche erforderlich und schließlich versagte das dvd-laufwerk. Als neugerät ist er nach so langer zeit natürlich nicht mehr zu bekommen und die nachfolgenden gerätegenerationen können ihn leider nicht ersetzen. Zuerst war ich bei einem gebrauchtgerät skeptisch, doch ist der zustand besser als gut. Einzig eine winzige schramme auf der geräteoberseite war zu finden. Auch der neuwertige zustand der fernbedienung weist darauf hin, dass das teil kaum benutzt worden ist. Preiswert, schnell geliefert (plus tüte gummibärchen) guter lieferant, gutes gerät, da kauf ich wieder. Panasonic DMR-EH 65 EC-S DVD- und Festplatten-Rekorder 250 GB (HDMI-Ausgang) silber Bewertungen

Ich habe echt viel zeit mit tests und in foren verbracht und war schon fest der Überzeugung mir ein gerät der marke yamakawa zu besorgen. Etliche fehler und probleme, die diesen geräten zugesprochen wurden haben mich dann aber verunsichert. Letztendlich hab ich mich dann doch entschieden, mehr für einen dvd-rekorder auszugeben. Aufgrund der vielen positiven rezensionen und etlichen tests in denen die geräte von panasonic als testsieger oder preis/leistungssieger deklariert wurden, habe ich dann einen eh65 gekauft und es bis jetzt keine einzige sekunde bereut. Die 250gb reichen im lp-modus, der tatsächlich sehr sehr gut ist im vergleich zur konkurrenz, für ungefähr 222 stunden. Das brennen im highspeed-mode hält was es verspricht und bislang hatte ich auch keine probleme mit verschiedenen marken der rohlinge. Die bedienung und programmierung ist wirklich sehr einfach und dank guide+ auch wirklich sehr intuitiv und schnell. Die fernbedienung ist meiner meinung nach auch sehr gut ausgefallen, die tasten fühlen sich gut an, die anordnung hat einen sinn und zusätzlich kann man das teil auch für die bedienung des fernsehers programmieren. Außerdem besitzt der eh65 einen hdmi-ausgang, womit ich auch für einen kommenden lcd-tv gerüstet bin. Alles in allem ist dieses gerät mit knappen 500€ kein schnäppchen, aber wer billig kauft, kauft ja bekanntlich zwei mal.

06 nennen wir dieses gerät unser eigen und haben diesen kauf nicht eine sekunde bereut. Die bedienung ist sehr benutzerfreundlich und vor allem intuitiv. Herausragend ist, dass die festplatte sowohl beim aufnehmen als auch bei der wiedergabe lautlos läuft, was bei der konkurrenz selten der fall ist. Auch die verwendung von unterschiedlichen dvd-formaten klappt reibungslos, sowohl beim abspielen als auch beim kopieren von der festplatte. Selbst dvd-rws vom discounter bereiten keinerlei probleme, was bei normalen dvd-playern oft ein handicap darstellt. Absolut genial ist der elektronische programm guide (epg), der die programmwahl und die timerprogrammierung zum kinderspiel werden lässt. Die liste der positiven eigenschaften ist nahezu endlos daher: alles in allem eine wirkliche kaufempfehlung und einfach genial.

In der zwischenzeit hat die technik dieses gerät überholt. Doch es hat viele jahre beste dienste geleistet und nie probleme bereitet.

Ich habe den recorder seit ein paar tagen und meinen bescheidenenansprüchen genügt er vollauf. Timeraufnahmen mit epg genial einfach. Die speedaufnahme beim überspielen muß nur am anfang einmal festgelegt werden und funktioniert dann bei allen nachfolgenden aufnahmen von hdd auf dvd. 1:1 kopien werden nur dann notwendig, wenn die aufnahme auf dem hdd länger ist als die aufnahmekapazität der dvd. Hier muß zuerst komprimiert werden. Die 16:9 funktionalität bei gebrannten dvd’s bleibt bei meinem panasonic fernseher erhalten. Das gerät istoptisch ansprechend und macht ein wertiger eindruck. Die 250 gbfestplatte ist für den normalen hausgebrauch vollkommen ausreichend. Das überspielen von video klappt hervorragend.

Ich hatte früher einen panasonic dmr-e95heg – auch damals schon bei amazon gekauft, weil man hier mehr beratung bekommt als bei den “geiz ist geil” oder “ich bin doch nicht blöd” sprücheklopfern. Der 95er hatte lediglich drei defizite, die mich zu einem wechsel bewogen:- 160 gbyte waren doch sehr schnell aufgebraucht,- nur max. 2 stunden im sp-modus auf dvd brennbar,- deutlich verzögerte reaktion auf vps-signal. Ansonsten ein gerät, mit dem ich rundum zufrieden war, und nunmehr einen bekannten gleichfalls erfreut. Den dmr-eh65ec-s habe ich erst seit august, aber in puncto vps-reaktion kann ich nur sagen, dass der rekorder sich genau so verhält, wie man es erwartet. Pünktlicher start zum sendebeginn, keine entfallenen minuten mehr. Dass es natürlich immer noch ungenauigkeiten geben kann, liegt auch daran, dass die sender wohl nicht immer pünktlich mit der aussendung des vps-signals beginnen: mal bekommt so noch ein dutzend vorankündigungen mit, mal hat die sendung auch schon angefangen. Idr aber klappt es perfekt, zumal der rekorder rechtzeitig aus seinem dornröschenschlaf aufwacht. Man sollte allerdings bei der programmierung der sendungen darauf achten, vps/pdc einzuschalten, denn standardmäßig ist es ausgeschaltet. Wenn der kabelprovider ein gutes bild liefert, hat man bereits im sp-modus sehr viel freude daran.

Hallo da draussen,ich habe mir vor kurzem den eh-65 zu gelegt. Nach langem suchen und test vergleichen viel dann endlich die wahl auf ihn. Dieses gerät ersetzt jetzt 3 geräte bei mir. Videorekorder, cd player und dvd player. Ich bin absolut begeistert, super leise und kinderleicht zu bedienen. Der einzige wermutstropfen ist die fernbedienung die ziemlich verwirrend ist. Absolute kaufempfehlungviele grüße.

Hallo ihr technikfansanfang dieses jahres habe ich mir den dvd-recorder dmr-eh 65 von panasonic zugelegt und ich muss sagen, das gerät ist einfach spitzeder recorder hat eine sehr grosse festplatte von 250gb und sie reicht für sehr viele aufnahmen, was ich sehr gut finde, denn so brauche ich nicht meine aufnahmen auf dvds brennen oder kopieren. Ausserdem liest der recorder alle gängingen dvd-rollinge, was die suche nach dem passenden rolling erspart. Die aufnahmen können in verschiedenen varianten aufgenommen werden, wie xp, ep, lp, sp, das ist hilfreich, wenn es um die bildqualität beim kopieren auf die dvd geht. Aussedem kann man die kopiergeschwindigkeit auf die dvd einstellen. Was ich auch gut finde, dass man über vps, epg (elektronisch programm guide) oder zeitangabe seine aufnahmen vorprogramieren kann. Zu dem epg muss ich sagen, dass man sich durch ihn die fernsehzeitschrift sparen kann, zumindest für die gängigsten tv-sender wie z. Ard, zdf,ndr,rtl,rtl2,superrtl,sat1,pro7,kabel1,und so weiter. Das epg aktuallisiert sich 3 mal am tag von selbst und ist immer auf dem neusten stand. Ausserdem enthält es zu den meisten sendungen informationen bereit.

Ich habe das gerät jetzt seit 2 wochen und muss sagen:genialnix zu meckern. Wer einen dvd-recorder mit festplatte kaufen will, sollte zuschlagen. Der preis ist ebenfalls spitze. Absolut leises und zuverlässiges gerät.Ich kann mir kein besseres vorstellen.

Panasonic DMR EX 98 VEG DVD-, Wo bleibt die gewohnte Bedienfreundlichkeit ?

Bild ausgezeichnet, auch bei vhs noch gut. Übertragung von vhs auf dvd sehr einfach und schnell. Bei dvd bringt hdmi-verbindung deutliche bildverbesserung gegenüber scart. Kaufempfehlung, insbesondere für digitalen betrieb. Nachteilig : immer noch hoher preis, teilweise umständliche bedienung, erfordert etwas einarbeitung, reagiert träge auf fernbedienung. Wenn man wert auf die kombination von vhs / dvd legt, ist man mit diesem gerät gut bedient, die funktionsvielfalt erfordert, wie gesagt, bereitschaft zur einarbeitung in die bedienung.

Der rekorder ist jeden euro wert. Er kann viel und macht das gut. Weil er so viel kann, ist es unbedingt nötig, sich anfangs intensiv mit der anleitung zu beschäftigen und zu üben. Einen stern weniger (4 statt 5) gibt’s deswegen, weil sich der rekorder manchmal selber ein bein stellt: manches könnte er können (jedenfalls unserer meinung nach), tut’s aber nicht. Oder wir haben noch nicht herausgefunden, wie es geht. Aber das positive überwiegt. Wir können uns kaum mehr vorstellen, wie wir ohne diesen rekorder auskommen konnten :-).

Das gerät ist in der bedienung etwas gewöhnungsbedürftig, die bedienungsanleitung in den grundanwendungen ziemlich verständlich. Im detail wird es für einen “normalanwender” im praxisbetrieb am anfang manchmal problematisch, bisher aber war noch alles beherrschbar. Die anleitung ist allerdings zumindest in teilbereichen wie z. Auswahl der geeigneten dvd doch ziemlich fachchinesisch. Hier half nur ein versuch, dessen ergebnis bei einer “rw” chaotisch war, bei einer “r+” absolut ok. Punkteabzug gibt es für ein relativ lautes pfeiffen im vhs- modus; beim reinen abspielen einer cassette absolut lästig, im copierbetrieb hinnehmbar. Fazit: zum Überspielen von vhs auf dvd gut zu gebrauchen und relativ einfach zu bedienen, zeitversetztes fernsehen / aufnahme auf festplatte ok. Etwas bessere beschreibung und leiseres betriebsgeräusch bei vhs und das gerät wäre top.

Key Spezifikationen für Panasonic DMR EX 98 VEG DVD-, VHS- und Festplattenrekorder (250 GB, USB, HDMI, SDHC, DVB-T) schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 250 GB Festplatte
  • HDMI Ausgang für maximale HDTV Auflösung
  • USB Eingang für JPEG, MP3, DivX & HDD Camcorder
  • SD-Eingang für MPEG2/ JPEG und DV-Eingang

Kommentare von Käufern

“Ein hervorragender Triple-Player
, Alleskönner? Nicht ganz.
, Alles super – nur warum kein VPS ???

Wer in erster linie alte vhs-videos digitalisieren und archivieren möchte, ist mit dem panasonic ex 98 v bestens bedient. Das Überspielen von vhs-bändern auf die 250 gb große festplatte funktioniert tadellos. Für das brennen von hdd auf dvd in guter qualität (modus: sp und xp) sollte man allerdings zeit mitbringen, denn das funktioniert nur in echtzeit. Finalisierung kann die dvd problemlos auf dem pc oder in anderen dvd-playern wiedergegeben werden. Aufnehmen sollte man stets im fortgeschrittenenmodus. Dort kann man präzise die aufnahmedauer sowie einzelnen qualitätsstufen anwählen. Im vhs-modus ist durchgängig ein schwach singendes geräusch vernehmbar, die bild- und tonqualität des recorders ist jedoch hervorragend. Jedes aufgenommene video kann komfortabel im editiermodus beschnitten werden. Löscht man dort passagen, sieht man keinerlei Übergänge im bild.

Ich habe lange gezögert und mit anderen ähnlichen produkten verglichen. Es war eine gute entscheidung. Einfache handhabung, ausnahmsweise sehr gute beschreibung, gute ergebnissesehr zu empfehlen. Panasonic DMR EX 98 VEG DVD-, VHS- und Festplattenrekorder (250 GB, USB, HDMI, SDHC, DVB-T) schwarz Einkaufsführer

Ich bin sehr mit diesem gerät zufrieden. Mein voriges gerät, ohne die vhs-lösung (dmr eh 575) versteht sich mit dem neuen ohne probleme. Die fernbedienungen müssen dazu natürlich in dvd1 und dvd2 getrennt werden. Dies ist im setup leicht zu regeln. Viel spass ansonsten, nun alles was lebt aufzuzeichnen.

Das gerät überzeugt vollkommenwäre auch schlimm wenn nicht – bei diesem preis. Nur die fehlende vps unterstützung ist echt lächerlich.

Ich habe schon einige vhs geräte, einige dvd geräte und auch einige kombi geräte gehabt, auch einen ganz alten panasonic vhs recorder. Bei all diesen geräten war auf der fernbedienung eine taste die sich clock/counter nannte. Sie ermöglichte bequemes umschalten von uhrzeit auf laufzeit und umgekehrt, auf dem display der geräte. Auch eine open/close taste für das öffnen der dvd/cd lade war immer auf allen fernbedienungen vorhanden. Bei den dvd geräten gab es immer eine zoom funktion. Und bei allen geräten konnte ich bei aufnahme immer kontrollieren ob auch das richtige programm aufgenommen wird, indem ich kurz auf av1 schaltete. All das, ist vielleicht nichts weltbewegendes, nicht was besonders wichtig wäre, aber es zählt für mich zur bedienfreundlichkeit, ja fast schon zur gewohnten selbsverständlichkeit. Alls das besitzt der dmr-ex98 leider nicht warum fragt man sich da, wenn man für so ein gerät laut listenpreis 700 euro zahlen soll und es zudem noch von panasonic ist, panasonic verpflichtet eigentlich. Was sich die entwickler bei diesen “kleinigkeiten” gedacht haben, entbehrt mir jede vorstellung er hat ansonsten alles, aber an den “kleinigkeiten” wurde gespart, oder sie wurden vergessen ?je nach dem ob man eine aufnahme manuell über rec tätigt, oder programmiert oder wie man programmiert, sieht man auf dem geräte display entweder die uhrzeit, die laufzeit oder den kanal, alles ist dann unveränderlich. Auch kann ich beim filme ansehen über hdd, dvd oder vhs die uhrzeit nicht einblenden.

Also im großen und ganzen ist das gerät super. Top: die videokassettensammlung auf den recorder zu überspielen lässt sich auf einfachstem weg über einen einzigen knopfdruck bewerkstelligen. Aufnahmen sind einfach über das integrierte fernsehprogramm möglich. Flop: ursprünglich hatte ich mich über den usb-anschluss gefreut, da ich einfach meinen usb-stick anschließen und so zu archivierende filme/serien einfach darauf und dann auf meine große externe festplatte ziehen wollte. Leider ist dies aber gar nicht möglich. Lediglich einzelne jpeg-bilder kann man auf einen usb-stick speichern – der auch nicht allzuviel kapazität haben darf. So muss ich also alles auf dvd brennen und dann über den computer auf meine festplatte packen. Wenn ich die dvd dann lösche und die filme von der festplatte wieder auf den dvd-recorder bekommen möchte, muss ich sie erst entweder wieder neu auf dvd brennen oder sie in ein anderes format bringen und dann auf einen usb-stick/sdhc-card packen. Warum es technisch nicht bereits so geregelt ist, dass man gleich auf einen usb-stick oder eine sdhc-card speichern kann, ist mir unbegreiflich. Also bis auf die aufwendigen maßnahmen beim Überspielen auf festplatte bin ich mit dem gerät sehr zufrieden.

Ein gerät, das hält, was es verspricht. Eine kombination aus festplatte, vhs recorder und dvdplayer. Man kann filme nicht nur abspielen, sondern auch aufnehmen. Wir haben inzwischen alte private vhs filme digitalisiert und auf dvd gebrannt, filme auf festplatte aufgenommen und auf dvd kopiert, mp3-aufnahmen abgespielt usw. Alles hatte eine gute qualität; die handhabung ist einfach, allerdings muss man sich anfangs schon intensiv mit der bedienungsanleitung auseinandersetzen – nichts was nicht jeder lernen könnte. Ich würde mir dieses gerät jederzeit wieder kaufen, auch das preis-leistungsverhältnis ist meiner ansicht nach in ordnung.

1 2 3 9